Termin

Bibliotheken sprechen Klartext

Wenn endlich "draufsteht, was drinsteht"
Fortbildung / © Landesfachstelle München

Fortbildung / © Landesfachstelle München

Der Umstieg von einer traditionellen Systematik auf eine Klartextsystematik verändert nicht nur formal das Signaturschild, sondern ermöglicht auch inhaltlich neue und benutzerfreundliche Formen der Bestandspräsentation im Sinne einer neuen, nachfrageorientierten Ordnung von Wissen. Damit bieten die Bibliotheken ihren Kunden nicht nur eine schnellere Orientierung, sondern kommen auch ihren einzelnen Zielgruppen ganz entscheidend entgegen.
Eine Umstellung verlangt jedoch für die Bibliotheken weitreichende Vorüberlegungen und Planungsmaßnahmen. Wenn die Entscheidung gefallen ist, hilft die Bayerische Klartextsystematik als ein erprobtes Beispiel bei der Orientierung und der Suche nach der geeigneten spezifischen Lösung.
Sie erhalten alle wichtigen Informationen über die Klartextsystematik an sich, aber auch Entscheidungshilfen für eine individuelle Umstellungsplanung.

Veranstalter Landesfachstelle München
Veranstaltungsort Bayerische Staatsbibliothek
Friedrich-von-Gärtner-Saal
Ludwigstr. 16
80539 München
Kategorien Medienmanagement
Referierende Ingrid Schneider, Landesfachstelle, Außenstelle Regensburg
Gebühr

15 €

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen in öffentlichen Bibliotheken, die überlegen, ihren Medienbestand auf Klartextsystematik umzustellen

Teilnehmerzahl 12
Anmeldeschluss
Jetzt anmelden!
Top