Vernetzung

Vernetzung besitzt für Bibliotheken einen hohen Stellenwert. Auf diese Weise können Aufgaben gemeinsam bewältigt werden und es besteht die Möglichkeit, sich gegenseitig zu unterstützen (z. B. auch im Bereich „Know-How“ bzw. Erfahrungsaustausch). Wichtige Instrumente zum Zweck der Vernetzung untereinander sind:

1. Büchereinetzwerke

z. B. Ebersberg: seit April 2018 ein Zusammenschluss, wodurch die Nutzer*innen der beteiligten Bibliotheken im Landkreis auf deutlich mehr Medien zurückgreifen können (u.a. gemeinsame Klassenlektüresätze für Schulen im gesamten Landkreis).

 

2. Verbünde:

derzeit sind in den bayerischen öffentlichen Bibliotheken verschiedene Verbünde aktiv (z. B. E-Medien-Verbünde / Katalogverbünde). Ziel ist es hier jeweils, durch die Kooperation im Verbund den Nutzer*innen mehr und bessere Angebote machen zu können. Vorbild für die Verbünde der öffentlichen Bibliotheken ist v. a. der Bibliotheksverbund Bayern mit seinen verbundeigenen Services.

 

3. BIBchatDE:

BIBchatDE ist ein wichtiges Instrument zum kollegialen Austausch untereinander (informelle Ebene, niederschwellig). Ähnliche Gruppen existieren des Weiteren auch auf Facebook, Instagram etc.

4. Bayern-Konsortium:

Zusammenschluss v. a. wissenschaftlicher Bibliotheken zum Zweck des gemeinsamen Erwerbs von Nutzungsrechten an Datenbanken, elektronischen Zeitschriften und E-Books. In der Konsortial-Datenbank des Bayern-Konsortiums können Details zu Konsortial- und Allianz-Lizenzen abgerufen werden, an denen Mitglieder des Bayern-Konsortiums beteiligt sind (Zugang nur für Mitglieder des Bayern-Konsortiums).

Top