Beiträge

Agenda 2030 in bayerischen Bibliotheken: Ausstellung "Denkmal im Wald" in der Stadtbibliothek Marktheidenfeld

Aufgezeigt werden die Möglichkeiten der modernen Forstwirtschaft zur bodenschonenden Nutzung des Waldes und seiner verborgenen Denkmäler.

Ausstellung "Denkmal im Wald" in der Stadtbibliothek Marktheidenfeld  / © Simone Dotterweich

Ausstellung "Denkmal im Wald" in der Stadtbibliothek Marktheidenfeld / © Simone Dotterweich

© United Nations - www.un.org/sustainabledevelopment

© United Nations - www.un.org/sustainabledevelopment

Bis Samstag, den 25. Februar 2023 präsentiert die Stadtbibliothek Marktheidenfeld die Ausstellung „Denkmal im Wald“. Auf insgesamt 13 Schautafeln werden die Bodendenkmäler im Wald - Grabhügel, der Limes, mittelalterliche Burgen sowie Relikte neuzeitlicher Industrie - beschrieben und erläutert.

Deutlich ist dabei der Hinweis auf die Gefährdung der Bodendenkmäler, zudem werden verschiedene Optionen zum Schutz des Waldes erläutert. Ein Walddiorama zeigt Interessierten anschaulich die Möglichkeiten der modernen Forstwirtschaft zur bodenschonenden Nutzung des Waldes und seiner verborgenen Denkmäler.

Die Wanderausstellung „Denkmal im Wald“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Zentrums für Wald-Forst-Holz Weihenstephan, des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege und des Vereins für Nachhaltigkeit. Unterstützt wird das Projekt von der Bayerischen Forstverwaltung.

Am Dienstag, den 7. Februar um 18.30 Uhr wird der aus Marktheidenfeld stammende Dr. Joachim Hamberger persönlich durch die Ausstellung führen und Erläuterungen zum Thema „Denkmal im Wald“ geben. Hamberger ist Leiter des Bayerischen Amts für Waldgenetik, er lehrt seit vielen Jahren Forst- und Umweltgeschichte in Weihenstephan und ist einer der Initiatoren der Ausstellung.

Weitere Informationen:

Web-Opac der Stadtbibliothek Marktheidenfeld (mit Veranstaltungshinweisen)

Rubrik Agenda 2030 auf OeBiB.de

Alle Nachrichten der Reihe Agenda 2030 in bayerischen Bibliotheken

 

 

 

Top