Beiträge

Alea iacta est – Sommerprogramm in der Stadtbücherei Penzberg

"Der Würfel ist gefallen" war heuer das Sommermotto der Stadtbücherei Penzberg – auf mehreren Ebenen bespielt, alles bestens angenommen. Größte Attraktion waren natürlich die neuen Gesellschaftsspiele.

Alea iacta est / © Stadbücherei Penzberg

Foto: Stadtbücherei Penzberg

„Der Würfel ist gefallen” war heuer das Sommermotto der Stadtbücherei Penzberg – auf mehreren Ebenen bespielt, alles bestens angenommen. Größte Attraktion waren natürlich die neuen Gesellschaftsspiele. Im Herbst 2018 hatte sich die Stadtbücherei bei der Stiftung „Spiel des Jahres“ für das Förderprojekt „Spielen in Bibliotheken“ beworben und wirklich 1.500 € für den Aufbau eines Spielebestandes bekommen. Nach längerer Überlegung über eine sinnvolle Klarschriftsystematik konnte pünktlich zu Ferienbeginn die erste Tranche von knapp 50 Spielen zur Ausleihe freigegeben werden und war binnen einer Woche nahezu komplett ausgeliehen. Seitdem wird laufend nachgelegt. Begeistert zeigen sich die Leser von der Systematik: Die erste Ebene wurde nach Alter angelegt und unterteilt in „für die Jüngsten“, „für alle“ und „für Große“. Die zweite Ebene wurde freigehalten für besondere Informationen, z.B. Tiptoi, die dritte Ebene gibt Auskunft über Spielerzahl und Spieldauer, z.B. „2-4  / 15 Min.“

Damit die Neuerwerbungen auch in der Bibliothek zum Einsatz kommen, wurden im Rahmen des städtischen Ferienprogramms zwei Spielnachmittage angeboten. Unter dem Motto „Stadt, Land, spielt” bevölkerten jeweils rund 20 Kinder die Tische quer durch unsere Räumlichkeiten, spontan setzten sich mehrere Erwachsene ebenfalls zum Spielen nieder. Auch die weiteren vier Veranstaltungen der Bibliothek im Ferienprogramm waren ausverkauft, zum Teil mit Warteliste. An zwei Vormittagen ließen jeweils knapp 20 Kinder die Bee-Bots ideenreiche Parcours zwischen den Regalen fahren, erfreulich war die Teamarbeit der ziemlich altersgemischten Gruppen. Große Spannung herrschte natürlich beim „Fifa-Cup“, zu dem sich ausschließlich Jungs, viele mit Migrationshintergrund, eingefunden hatten. Ruhig und konzentriert gingen hingegen die kleinen Teilnehmer*innen bei den Workshops „Origami“ und „Male Dein eigenes Wappen“ zur Sache und nahmen stolz ihre Produkte mit nach Hause.

Nicht nur, wie erwartet, während der Regentage, sondern auch bei schönstem Badewetter war die tägliche Onilo-Zeit äußerst begehrt. Seit Jahresbeginn 2018 wird in allen Schulferien täglich zur gleichen Zeit das Bilderbuchkino auf der Großleinwand angeboten. Das ist inzwischen bekannt und so sitzen von Dienstag bis Freitag häufig mehr als 30 Kinder gebannt vor den Boardstories in der Bibliothek, ihre (Groß)Eltern genießen derweil die ruhigen Minuten im Lesecafé. Zwei anspruchsvolle Bibliotheks-Rallyes mit unterschiedlichen Aufgaben für die verschiedenen Altersgruppen runden das „Anti-Langeweile-Ferienprogramm” der Stadtbücherei Penzberg ab. Der Erfolg ist spürbar: Besucher- und Ausleihzahlen sind deutlich gestiegen, es kamen viele Büchereineulinge und es vergeht kein Tag ohne mindestens eine Neuanmeldung.

Homepage der Stadtbücherei Penzberg

Top