Beiträge

Auftakt zum Nationalen Lesepakt mit dem Lese-Summit am 3. März 2021

In digitalen Gesprächsformaten wird über die Grundidee und nötige Unterstützung aus allen Teilen der Gesellschaft diskutiert.

Initiative von Stiftung Lesen und Börsenverein des Dt. Buchhandels

Initiative von Stiftung Lesen und Börsenverein des Dt. Buchhandels

Um die Lesemotivation und Lesekompetenz der Kinder und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern, hat die Stiftung Lesen bereits im Herbst 2019 den Nationalen Lesepakt initiiert. Die kontinuierlich wachsende Allianz wird mitgetragen vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und unterstützt von rund 150 Akteuren aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Dazu zählen die Führungsebenen der Bundes- und Landesregierungen, Kommunen, Unternehmen, Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände, Gewerkschaften, Interessensvertretungen von Eltern, pädagogische Fachkräfte, Bibliotheken, Verlage, Medienhäuser, Buchhandel, Kinderärzte, Sozialverbände und Kirchen. Mit einem Statement dokumentieren alle Partner ihre Zugehörigkeit zu der Initiative und ihr Engagement für die Leseförderung.

Den öffentlichkeitswirksamen Auftakt bildet der Nationale Lese-Summit am 3. März 2021 von 13 - 15 Uhr, der von der bekannten Journalistin Marietta Slomka moderiert wird. Gemeinsam mit der Bundesbildungsministerin und Schirmherrin der Initiative, Anja Karliczek, findet ein Austausch mit Vertreter*innen aus Politik, Wissenschaft sowie Schüler*innen statt. In digitalen Gesprächsformaten wird über die Grundidee des Lesepakts und die nötige Unterstützung aus allen Teilen der Gesellschaft diskutiert. Ziel ist es, das Engagement für das Lesen zu stärken: mit neuen Ideen, passenden Angeboten und einer bundesweiten Kampagne.

Alle Interessierten können bei diesem Event via Livestream mit dabei sein:
nationaler-lesepakt.de/summit-livestream

Weitere Informationen:
nationaler-lesepakt.de

Top