Beiträge

Ausschreibung "Bibliothek des Jahres 2023" sowie "Bibliothek des Jahres in kleinen Kommunen und Regionen 2023"

Für den einzigen nationalen Bibliothekspreis in Deutschland sind Bewerbungen und Vorschläge bis 31.03.2023 möglich.

© Deutscher Bibliotheksverband e. V.

© Deutscher Bibliotheksverband e. V.

Zum 24. Mal wird der Preis „Bibliothek des Jahres“ ausgeschrieben. Diese Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert und zeichnet Bibliotheken aller Sparten und Größen aus. Vorschlagsberechtigt sind die Sektionen, Landesverbände und Kommissionen des dbv sowie die Jurymitglieder. Eigenbewerbungen von Bibliotheken sind ebenfalls möglich und können wiederholt eingereicht werden. Für die Auszeichnung der Bibliothek sind maßgebend:

•    Qualität und Innovation der bibliothekarischen Arbeit
•    Darstellung ihrer Konzeption oder Strategie
•    kreativer Einsatz von digitalen Möglichkeiten
•    Zukunftsorientierung
•    nachhaltige Wirkung
•    Beitrag zur Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN
•    attraktive Serviceleistungen
•    medienwirksame Öffentlichkeitsarbeit
•    überregionales/internationales Engagement
•    (lokale, regionale, internationale) Vernetzung
•    Qualität der Bewerbungsunterlagen

Die Vorschlagsberechtigten für die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres“ – entweder die Bibliotheksleitungen selbst, die Vorsitzenden der Sektionen, Landesverbände und Kommissionen des dbv oder die Jurymitglieder – füllen bitte ausschließlich den elektronischen Bewerbungsbogen aus, der auf der Website des dbv unter folgendem Link zu finden ist:
www.bibliotheksverband.de/bibliothek-des-jahres

Zusätzliche Dokumente können dort ebenfalls hochgeladen werden.

Zum vierten Mal wird auch die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres in kleinen Kommunen und Regionen“ für vorbildliche und innovative Bereiche einer Bibliothek vergeben. Der Preis würdigt Bibliotheken aller Sparten in Städten und Gemeinden mit bis zu 50.000 Einwohner*innen. Der Preis ist mit 7.000 Euro dotiert.
Mit dem Preis werden die vorbildliche und innovative Bibliotheksarbeit, Veranstaltungs- und Bildungsangebote, Integrationsmaßnahmen sowie die Vermittlung von Informationskompetenz ausgezeichnet. Er soll einen Beitrag zum Image von Bibliotheken in kleinen Kommunen und Regionen leisten und der Motivation der Bibliotheken im Wettbewerb um Qualität und Innovation dienen.

Die Vorschlagsberechtigten für die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres in kleinen Kommunen und Regionen“– entweder die Bibliotheksleitungen selbst, die Vorsitzenden der Sektionen, Landesverbände und Kommissionen des dbv oder die Jurymitglieder – füllen bitte ausschließlich den elektronischen Bewerbungsbogen „Bibliothek des Jahres in kleinen Kommunen und Regionen“ aus, der auf der Website des dbv unter folgendem Link zu finden ist:
www.bibliotheksverband.de/bibliothek-des-jahres-kleinen-kommunen-und-regionen

Zusätzliche Dokumente können dort ebenfalls hochgeladen werden.

Eine Bewerbung kann nur einmal in einer der beiden Kategorien „Bibliothek des Jahres“ oder „Bibliothek des Jahres in kleinen Kommunen und Regionen“ eingereicht werden. Doppelbewerbungen sind nicht zulässig. Die Jury behält sich bei entsprechender Eignung vor, die Kategorie der Bewerbung zu ändern.

Bibliotheken, die es in die Endrunde schaffen, werden mit einer Urkunde gewürdigt und ihr Engagement in geeigneter Weise sichtbar gemacht.

Wichtige Termine:
Einreichung von Vorschlägen und Bewerbungen bis zum 31.03.2023
Preisverleihung am 20. und 24.10.2023

Weitere Informationen:

Website "Bibliothek des Jahres" mit Ausschreibung und bisherigen Preisträgern

Website "Bibliothek des Jahres in kleinen Kommunen" mit Ausschreibung und bisherigen Preisträgern

Preisträger 2022 (OeBiB.de)

 

Top