Beiträge

Bilingual picturebooks – für zuhause

Für Eltern, die ihre Kinder zuhause mit Sprachen beschäftigen möchten.

Bilingual picturebooks / © Bücherpiraten e. V.

Bilingual picturebooks / © Bücherpiraten e. V.

Bibliotheken können mit verschiedenen Formaten die Mehrsprachigkeit von Kindern unterstützen und fördern sowie generell das Interesse an fremden Sprachen in unserer heutigen multikulturellen Gesellschaft stärken. Neben dem breiten und aktuellen Medienangebot gilt es, auch spannende Veranstaltungen anzubieten.

Einen kreativen Zugang ermöglicht dabei www.bilingual-picturebooks.org. Die von Kindern auf vielfältigste Weise umgesetzten Bilderbuchgeschichten eignen sich besonders gut, da sie an den Erfahrungshorizont der Zielgruppe anknüpfen. Jede einzelne Geschichte aus der Datenbank ist in mehreren Sprachen verfügbar und zusätzlich in mindestens zwei Fremdsprachen auch audiovisuell erfahrbar. Es können immer zwei Sprachen pro Buch kostenlos heruntergeladen werden. Prominente wie Kirsten Boie als Botschafterin oder Ulrich Wickert als Sprecher unterstützen dieses, von dem in Lübeck ansässigen Verein „Bücherpiraten e.V.“, entwickelte Projekt.

Das Buch „Wie entsteht eigentlich die Zukunft“ liegt in 40 Sprachen (!) vor, neben „gängigen“ Fremdsprachen, auch in exotischen, wie mandarin, zapotekisch, litauisch, estnisch oder regional schwäbisch, ostallgäuerisch und südtirolerisch.

Am 21.2.2020 war Internationaler Tag der Muttersprache, rückblickend auf diesen Gedenktag ist das Portal eine gute Gelegenheit, die Chancen und Vorteile von Mehrsprachigkeit zu feiern.

In der Zeit der Krise können Bibliotheken die Information gerne an Eltern weitergeben, die ihre Kinder zuhause mit Sprachen beschäftigen möchten.

Top