Beiträge

Bundesweiter Vorlesetag 2020 – eine besondere Herausforderung

Termin für den Vorlesetag unter Auflagen ist der 20. November 2020, das Motto lautet: "Europa und die Welt".

Logo Bundesweiter Vorlesetag

Logo Bundesweiter Vorlesetag

Die Vorleser*innen und beteiligten Einrichtungen sind aufgerufen, große und kleine Zuhörer*innen auf geografische und kulturelle Entdeckungsreisen durch die verschiedenen Erdteile mitzunehmen. So soll es zumindest in der Fantasie möglich werden, die unterschiedlichen und doch ähnlichen Menschen der einzelnen Länder kennenzulernen. Vorlesen weckt nicht zuletzt Verständnis füreinander.

Die Zeiten der Pandemie haben den Jahresablauf ziemlich durcheinandergebracht, doch einige Angebote bleiben unter veränderten Vorzeichen bestehen, so auch der Bundesweite Vorlesetag.

Termin ist der 20. November 2020, das Motto heuer lautet: „Europa und die Welt“.

Das gewählte Thema lässt viel Raum für eigene Ideen, es können mehrsprachige Geschichten, Lieder, Bräuche, Spiele oder Gerichte aus unterschiedlichen Regionen aufgegriffen werden. Letzlich sollen mit den kreativen Aktionen die Vielfalt und das Miteinander in Europa und auf der ganzen Welt gefeiert werden.

Zum Vorlesen geeignet sind Kinderbuchklassiker, Lieblingsbücher oder aktuelle Neuerscheinungen, die idealerweise zum Motto passen.
Dafür liefert die Stiftung Lesen Buchtipps, Vorleseempfehlungen und weitere Materialien (Plakate, Postkarten, Dankesurkunden und Logo).
www.vorlesetag.de/materialien

Bei aller Freude über die Vielfalt der Optionen, die das spannende Jahresthema bietet, empfiehlt es sich, bei der Planung von Vorleseaktionen die aktuellen Kontakt- und Hygienerichtlinien zu beachten. Geeignet sind kleine Vorleseaktionen innerhalb der gewohnten Kontaktkreise, auch digitale Veranstaltungen sind weiterhin gerne willkommen.

Trotz Vorsicht soll der Bundesweite Vorlesetag auch 2020 Spaß machen: ob in kleinen Gruppen, bei Vorlesespaziergängen mit Abstand, als Video, Podcast oder Livestream - seien Sie mit den Kindern und Jugendlichen dabei und zeigen Sie, wie schön und wichtig Vorlesen ist!

Bislang hieß es: Mitmachen ist ganz einfach, jeder, der mag, ist aufgerufen, anderen etwas vorzulesen. Das können die Mitarbeiter*innen der Bibliothek, Schauspieler*innen, Bürgermeister*innen, Lehrer*innen oder Leser*innen sein. Das gilt nach wie vor, doch sollten sich Vorleser*innen, Bibliotheken bzw. andere Einrichtungen vorab besprechen, wie die Aktionen mit den gegebenen Auflagen realisiert werden können.

Als Veranstaltungs- oder Austragungsort ist die Bibliothek am geeignetsten, ergänzend sind Schulen und Kindergärten möglich, soweit die lokalen Bestimmungen dies zulassen.

Unter Suchen & Finden können sich Vorleser*innen und Vorleseorte untereinander in Verbindung setzen und eingetragene Vorleseaktionen können als Best Practice Beispiele dienen. Anmelden können Sie Ihre Vorleseaktivitäten hier

Der Clou dabei: unter allen Anmeldungen werden schöne Buchpakete verlost.

Als die Idee für den Aktionstag vor 17 Jahren entstand, beteiligten sich gerade einmal 1 900 Menschen. Mittlerweile sind daraus rund 700 000 Personen geworden, die in ganz Deutschland vorlesen und zuhören.

Hoffentlich sind Sie mit Ihrer Bibliothek auch 2020 beim Bundesweiten Vorlesetag dabei. Zeigen Sie unter den besonderen Gegebenheiten Kreativität und Einfallsreichtum sowie Ihre Kenntnisse im Umgang mit digitalen Formaten.

Wir freuen uns auf Ihre Aktionen und sind gespannt!

Weitere Informationen:
www.vorlesetag.de

 

 

Top