Beiträge

Der neue Online-Katalog der Stadtbücherei Würzburg

Sieht nicht nur gut aus – er kann auch mehr!

v. l.:  Carolin Vidmar und Simone Stratil, verantwortlich für die IT der Stadtbücherei, präsentieren den neuen Online-Katalog / © Anna Neufeld

v. l.: Carolin Vidmar und Simone Stratil, verantwortlich für die IT der Stadtbücherei, präsentieren den neuen Online-Katalog / © Anna Neufeld

Zwei Wochen war die Stadtbücherei an allen Standorten geschlossen, auch die Bänder der Rückgabeanlage sind im wahrsten Sinne des Wortes „stillgestanden“. Grund für die Schließung war die Umstellung auf ein komplett neues Bibliotheksmanagement-System. Das Team der Stadtbücherei freut sich, neben der Optimierung von internen Arbeitsvorgängen den Kundinnen und Kunden einen modernen Online-Katalog zu präsentieren, der neben einem übersichtlichen Layout und dem responsiven Design eine komfortable und durch zahlreiche Filterfunktionen gezielte Recherche ermöglicht.

Hintergrund

„Es war höchste Zeit für ein neues System“, so Simone Stratil, die für die IT in der Stadtbücherei verantwortlich ist. Vor dem Hintergrund, dass mit dem alten System, das seit 1995 im Einsatz war, keine Weiterentwicklung mehr möglich war, konnte mit der WinBIAP-Software der Augsburger Firma Datronic auf ein modernes und kundenfreundliches Bibliotheksmanagement-System umgestellt werden, das dank eines guten Anbieter-Supports auch die Arbeit hinter den Kulissen erheblich erleichtert.

Büchereikonto

Im eigenen Büchereikonto können die Daten jetzt einfacher verwaltet und individuelle Einstellungen vorgenommen werden. Der Büchereiausweis kann voraussichtlich ab Anfang des neuen Jahres online verlängert, ebenso alle anfallenden Gebühren bequem von zuhause aus beglichen werden. Neu sind auch der Überblick über die eigene Lesehistorie, die wesentlich einfachere Möglichkeit, einen Merkzettel anzulegen sowie die direkte Übermittlung von Leserwünschen über den Online-Katalog. Zudem ist die Nutzung der verschiedenen digitalen Angebote mit einer einzigen Anmeldung möglich.

Familienausweis

Mit der Ausstellung eines Familienausweises reduziert sich zunächst für die Partnerinnen und Partner die Jahresgebühr. Darüber hinaus können die Leseausweise der Kinder und Jugendlichen, die keine Jahresgebühr bezahlen, mit verknüpft werden. So können Familien auch von zuhause aus mit der Anmeldung in einem Leserkonto die Konten der weiteren Familienmitglieder mit im Auge behalten und Verlängerungen oder andere Funktionen ausführen.

Die neue App

Wer den Online-Katalog nicht unbedingt über den Computer nutzen möchte, kann sich die App „B24“ auf dem Smartphone oder Tablet installieren. Sie bietet neben dem mobilen Zugriff auf den Katalog und das Leserkonto noch weitere Funktionen: So kann die Lesernummer des Büchereiausweises als scanbarer Barcode dargestellt werden, eine feine Sache, falls der Ausweis gerade nicht zur Hand ist. Darüber hinaus ermöglicht sie, EAN-Codes zu scannen. Wenn man in der Buchhandlung ist, kann man bequem überprüfen, ob das Medium in der Bücherei verfügbar ist.

Neue digitale Angebote

Das Team der Stadtbücherei hat die Schließzeit nicht zuletzt auch dafür genutzt, die Onleihe - die bereits bewährte digitale Ausleihe von E-Medien - jetzt neu mit der Datenbank „Overdrive“ zu erweitern bzw. zu optimieren. Hörbücher lassen sich über diese Plattform leichter und ohne technische Probleme herunterladen und hören, zusätzlich ist das englischsprachige Angebot wesentlich umfangreicher geworden.
Den Namen „Brockhaus“ verbinden Menschen aller Generationen mit fundiertem und verifiziertem Wissen in hoher Qualität. Die Brockhaus-Datenbank mit ihrer Online-Enzyklopädie, dem Kinder- und Jugendlexikon sowie dem interaktiven Wissensportal „Klima der Welt“, bietet Informationen, die zitierfähig sind. Diese sind somit bestens geeignet zur Vorbereitung von Referaten, Präsentationen und wissenschaftlichen Arbeiten oder einfach zum Stöbern. Einzige Voraussetzung für die Benutzung ist ein gültiger Leseausweis. Übrigens gibt es "den Brockhaus" auch als kostenlose App, ebenfalls mit den Zugangsdaten zu nutzen.

Neue Gebührenordnung

Fast zeitgleich konnte im Stadtrat eine den aktuellen Services angepasste Benutzungs- und Gebührensatzung verabschiedet werden. So können seit Dezember sämtliche Spielfilme kostenlos ausgeliehen werden, ebenso entfällt die Gebühr für die Nutzung des Internets. Als Ausgleich hierfür wurden einzelne Gebührenposten geringfügig erhöht. Ebenso wurde die Ausleihfrist für DVDs verlängert, Cineasten können ihre Filme jetzt zwei Wochen ausleihen und bei Bedarf noch verlängern.

Service

Viel Neues ist mit WinBIAP, B24, Overdrive und Brockhaus dazugekommen. Wer das digitale Angebot nutzen möchte, sich aber noch unsicher ist, wie die Anmeldung in das Leserkonto oder die Handhabung des Systems funktionieren, bekommt Hilfe. Das Team der Stadtbücherei steht gerne zur Verfügung, um die neuen digitalen Funktionen zu erklären.
Bei all der Freude über viele lang ersehnte Neuerungen bittet Martha Maucher, die Leiterin der Stadtbücherei, die Leserinnen und Leser um Verständnis und Geduld, wenn die Abwicklung der Servicedienste noch etwas länger dauern sollte. Denn der Realbetrieb stellt nach einer kurzen Schulungsphase, die einzig online stattfinden konnte, für die Mitarbeitenden noch eine große Herausforderung dar. „Ich bin stolz, wie engagiert und leistungsbereit unser Team in den zurückliegenden Wochen und Monaten die Umstellung und Konvertierung aller Daten vorbereitet und
letztendlich erfolgreich durchgeführt hat – eine großartige Teamleistung“, so Maucher.


Website der Stadtbücherei Würzburg

Der neue WebOpac

 

 

Top