Beiträge

Deutscher Jugendliteraturpreis 2019: Illustrationskunst und Poesie

Am Freitag, dem 18. Oktober 2019 wurden auf der Frankfurter Buchmesse die Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgzeichnet. Die prämierten Bücher überzeugen durch feinsinnige Erzählungen, poetische Sprache und eigenwillige Protagonisten, die dem Leben mit Mut und Hoffnung begegnen. Im Fokus der Sonderpreise steht die Illustrationskunst.

 

Deutscher Jugendliteratur Preis Nominierungen 2019 / © AKJ - Øyvind Torsete

Deutscher Jugendliteratur Preis Nominierungen 2019 / © AKJ - Øyvind Torsete

Die Siegertitel des Deutschen Jugendliteraturpreises sensibilisieren für die Schönheit des Lebens.
1 600 Zuschauer verfolgten am Freitag, dem 18. Oktober 2019, wie Bundesministerin Dr. Franziska Giffey auf der Frankfurter Buchmesse die Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises auszeichnete. Die prämierten Bücher überzeugen durch feinsinnige Erzählungen, poetische Sprache und eigenwillige Protagonisten, die dem Leben mit Mut und Hoffnung begegnen. Im Fokus der Sonderpreise steht die Illustrationskunst. Seit 1956 zeichnet der Deutsche Jugendliteraturpreis jährlich auf der Frankfurter Buchmesse wichtige nationale und internationale Kinder- und Jugendliteratur aus. Die Preisverleihung zählt zu den größten Veranstaltungen während der Frankfurter Buchmesse.


Sonderpreis Gesamtwerk 2019
Diese Auszeichnung ging an den 1939 in Leipzig geborenen Illustrator Volker Pfüller. „Sein zeichnerisch versierter Stil und seine sichere Technik haben unverkennbare Spuren in der zeitgenössischen kinder- und jugendliterarischen Illustration hinterlassen“, so die Sonderpreisjury. „Ob Linolschnitt, Federzeichnung, koloriertes Aquarell oder farbige Offsetlithografie – Volker Pfüllers Illustrationen warten durchweg mit klarem, lebhaftem Strich, raffiniertem Bildaufbau und charakterstarker Figurenzeichnung auf. Während seine Bilder zuweilen an Otto Dix und George Grosz erinnern, haben umgekehrt sein moderner Zeichenstil und seine Illustrationskunst andere geschult und inspiriert.“


Sonderpreis Neue Talente 2019
Hier ist die Gewinnerin Iris Anemone Paul, die mit ihrem Bilderbuch Polka für Igor (kunstanstifter) – quasi im Gegenzug zum erstgenannten Preis - gleich doppelt ausgezeichnet wurde. Denn von ihrer Erzählkunst in Text und Bild zeigte sich auch die Kritikerjury überzeugt und prämierte das Debüt als bestes Bilderbuch. Mit großer Lust am Fabulieren erzählt die Autorin und Illustratorin die (Lügen-)Geschichten eines alten Zirkushundes und setzt diese mit wirkungsstarken Siebdrucken in Szene.
 

Preisträger in der Sparte Bilderbuch und Sonderpreis Neue Talente 2019

Iris Anemone Paul
Polka für Igor
kunstanstifter
ISBN 978-3-942795-70-8

„Iris Anemone Paul legt Igor die Worte ins Mäulchen und zeigt Bilder dazu, die seine Zirkuswelt präsentieren. Sie begeistert, verwundert und verwirrt, sie führt uns auf schönste Art vor Augen, wie Erzählkunst sich entfalten kann, wenn Text und Bild in ästhetischer Spannung zueinander stehen.“
 

Preisträger in der Sparte Kinderbuch

Erin Entrada Kelly
Vier Wünsche ans Universum
Aus dem Englischen von Birgitt Kollmann
Dtv Reihe Hanser
ISBN 978-3-423-64044-2

„Die amerikanische Autorin Erin Entrada Kelly schreibt in kurzen Kapiteln, aus vier unterschiedlichen Perspektiven, von Resilienz, Freundschaft und Hoffnung. Überzeugend konstruiert und großartig miteinander verwoben, hat jede Figur ihre eigene Stimme und Geschichte.“
 

Preisträger in der Sparte Jugendbuch

Steven Herrick
Ich weiß, heute Nacht werde ich träumen
Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn
Thienemann
ISBN 978-3-522-20246-6

„Es ist ein Buch, das ermutigt und nicht verzweifeln lässt – trotz aller Umstände. Es ist ein Buch, das mitwächst und berührt. Nicht zuletzt gelingt dies durch die feinsinnige, poetische Sprache, die für die Schönheit des Lebens mit allen Sinnen empfänglich macht.“


Preisträger in der Sparte Sachbuch

Anja Reumschüssel
Extremismus
Carlsen
ISBN 978-3-551-31734-6

„So gelingt es, die Fülle des Stoffes differenziert und doch angemessen reduziert abzubilden. Alle Überlegungen münden in der Frage: „Wie kannst du helfen?“ Auch hier folgt man gern dem Credo der Autorin, die für Aufklärung und Bildung plädiert. Ein Buch, das ein unmissverständliches Zeichen für Demokratie setzt.“
 

Der Preis der Jugendjury

Neal Shusterman (Text)
Brendan Shusterman (Illustration)
Kompass ohne Norden
Aus dem Englischen von Ingo Herzke
Hanser
ISBN 978-3-446-26046-7

„Es ist erschreckend, was eine psychische Erkrankung mit dem menschlichen Verstand anstellen kann. Diese Geschichte ist unglaublich wichtig, denn sie zeigt uns, welchen Kampf psychisch kranke Menschen immer wieder austragen. ‚Kompass ohne Norden‘ sensibilisiert, macht Mut und klärt auf. Etwas ganz Besonderes und Einzigartiges.“

Ausführliche Informationen zum Deutschen Jugendliteraturpreis:

Informationen zum Preis
Arbeitskreis für Jugendliteratur
Flyer der Sieger 2019
Praxisseminar "Preisverdächtig" zu den nominierten Titel 2019

Top