Beiträge

Die Gewinner der begehrten Bayernwerk Lesezeichen 2021 stehen fest

Die Bayernwerk AG vergibt im Jahr 2021 zum 15. Mal die Lesezeichen an Bibliotheken in Bayern, die sich für die Leseförderung engagieren.

Bayernwerk Logo / © Bayernwerk
Bayernwerk Rocket Boy / ©Adobe Stock, Sunny Studion

Bayernwerk Rocket Boy / ©Adobe Stock, Sunny Studion

Folgende Bibliotheken aus dem Bereich der Landesfachstelle der Bayerischen Staatsbibliothek können sich dieses Jahr über die Auszeichnung freuen:

  • Gemeindebücherei Adlkofen – Ndb.
  • Gemeindebücherei Bernried – Ndb.
  • Gemeindebücherei Bindlach – Ofr.
  • Gemeinde- und Schulbücherei Dietramszell – Obb.
  • Medienhaus der Gemeinde Ebersdorf bei Coburg – Ofr.
  • Gemeindebücherei Friedenfels – Opf.
  • Stadtbücherei Gräfenberg – Ofr.
  • Gemeindebücherei Grasbrunn – Obb.
  • Stadtbibliothek Marktheidenfeld – Ufr.
  • Öffentliche Bücherei Mitterfels – Ndb.
  • Stadtbücherei Neustadt/Donau – Ndb.
  • Mediathek Neustadt bei Coburg – Ofr.
  • Gemeindebücherei Niederfüllbach – Ofr.
  • Stadtbücherei Nittenau – Opf.
  • Gemeinde- und Schulbücherei Ottenhofen – Obb.
  • Gemeindebücherei Poing – Obb.
  • Gemeindebücherei Rimsting – Obb.
  • Kreisbücherei Scheinfeld Mfr.
  • Gemeindebibliothek Schonungen – Ufr.
  • Stadtbücherei Schrobenhausen – Obb.
  • Stadtbibliothek Schwandorf – Opf.
  • Bücherei Stadt Stein – Mfr.
  • Gemeindebücherei Tapfheim - Schwaben
  • Haus des Buches Waldkraiburg – Obb.
  • Regionalbibliothek Weiden – Opf.

Mit den restlichen Lesezeichen werden Büchereien in kirchlicher Trägerschaft ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Die Lesezeichen sind mit je 1.000 Euro dotiert und werden 50-mal vergeben. Diese Unterstützung ist zweckgebunden und dient dem Kauf neuer Bücher und Medien. Bewerben konnten sich alle öffentlichen Bibliotheken in kommunaler oder kirchlicher Trägerschaft in Bayern (Märkte, Gemeinden und Städte bis 100 000 Einwohner), die in den letzten drei Jahren nicht bei der Vergabe berücksichtigt wurden.

Die Gewinner hat die Bayernwerk AG zusammen mit Vertretern der Bayerischen Staatsbibliothek/Landesfachstelle und dem Sankt Michaelsbund ausgewählt.

Darüber hinaus werden fünf Bibliotheken, die sich durch beispielhafte Maßnahmen für die Leseförderung engagieren, mit dem Kinderbibliothekspreis prämiert. Bayernwerk verleiht diese mit je 5.000 Euro dotierte Auszeichnung, für die keine Bewerbung möglich ist, ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek/Landesfachstelle und dem Sankt Michaelsbund.

Da größere Veranstaltungen derzeit nicht gestattet sind, ist die ursprünglich am 7. Juli in Altötting geplante Verleihung des Kinderbibliothekspreises auch 2021 abgesagt. Die Gewinner-Bibliotheken werden vom Bayernwerk wieder persönlich informiert und bekommen vor Ort ihren Scheck überreicht.

Die Pressemeldung mit der Bekanntgabe aller Gewinner wird in etwa Ende Ende Juni veröffentlicht, die Einzelberichterstattung ist jeweils nach der Preisverleihung in den individuellen Bibliotheken (Termine stehen noch nicht fest) geplant.

Weitere Informationen:  
Website Bayernwerk

Top