Beiträge

Digitale Klassenführungen in der Regionalbibliothek Weiden per Live-Übertragung

Besonderes Augenmerk liegt auf den Angeboten Onleihe, Fernleihe sowie Click & Collect, aber auch Buchtipps sind gefragt.

Digitale Klassenführungen / © Regionalbibliothek Weiden

Digitale Klassenführungen / © Regionalbibliothek Weiden

V. l.: Die Kamerafrau Theresa Fischer filmt die Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek, Ruth Neumann, die die Führung abhält / © Regionalbibliothek Weiden

V. l.: Die Kamerafrau Theresa Fischer filmt die Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek, Ruth Neumann, die die Führung abhält / © Regionalbibliothek Weiden

Unter dem Motto „Wir bringen die Bibliothek in Ihr Klassenzimmer“ bietet die Regionalbibliothek Weiden seit Dezember 2020 digitale Klassenführungen für alle Jahrgangsstufen an. In kürzester Zeit hat sich das Team der Bibliothek mit der Plattform der Schulen und den technischen Voraussetzungen vertraut gemacht und kann damit ihre digitalen Angebote für Schulen erweitern. Da momentan reguläre Führungen nicht realisierbar sind, bieten diese digitalen Varianten eine gute Möglichkeit, trotzdem das Thema „Bibliothek“ im Lehrplan aufzugreifen, die Pflege der Kooperationen mit den Schulen auch während des Lockdowns aufrechtzuerhalten und zudem für die Schüler*innen eine gelungene Abwechslung zum Corona-Schulalltag zu bieten.

Beworben wurde das neue Angebot über die Homepage und die Social-Media-Kanäle der Bibliothek sowie die Zusammenarbeit mit dem Schulamt per Rundmail.

Die Bibliothek wird über die Plattform der jeweiligen Schule als Gast zu einer Video-Konferenz eingeladen, die rechtliche Verantwortung liegt also bei der Schule. Dabei kann sowohl die Live-Übertragung ins Klassenzimmer erfolgen, als auch zu Zeiten von Homeschooling direkt zu den Kindern nach Hause. Gefilmt wird via Tablet durch eine zweite Kollegin, die zugleich die Reaktionen der Schüler*innen im Chat verfolgt und Fragen weiterleitet.

Der Ablauf ist ähnlich einer normalen Klassenführung: Angepasst an die Klassenstufe werden den Schüler*innen die Räumlichkeiten der Bibliothek gezeigt und es wird alles rund um die Ausleihe und Rückgabe erklärt. Auch die Recherche im OPAC wird über das Teilen des Bildschirms auf dem Gerät vorgestellt.

Besonderes Augenmerk liegt auf den Angeboten Onleihe, Fernleihe und Click & Collect, die trotz Schließung für die Schüler*innen zur Verfügung stehen. Im Rahmen der Online-Klassenführungen werden - je nach Alter der Schüler*innen - Büchertipps gegeben oder kurze Ausschnitte vorgelesen.

Die zusätzlichen Buchtipps kann der Lehrer auf der Plattform der Schule hochladen und zum Nachbesprechen im Unterricht nutzen. Dies ist dann eine gute Basis, wenn Schüler*innen etwa einzelne Bücher in Form von Buchbesprechungen und Online-Referaten vorstellen sollen.

Dies findet in einem geschlossenen Kreis statt, also in der jeweiligen Klasse - analog zu realen Bibliotheksführungen.

Die Schüler*innen beteiligen sich mit Begeisterung an den Klassenführungen und wirken aktiv daran mit, indem sie eifrig den Chat für Fragen nutzen oder durch Freischalten des Mikrofons direkt ihre Fragen stellen. Dadurch entsteht ein schöner Austausch mit den Schüler*innen und viele Fragen können am Regal beantwortet werden. Auch bietet die Regionalbibliothek kurze Filme zu den Räumlichkeiten an. So wird letztlich das Gefühl vermittelt, real in der Bibliothek vor Ort zu sein.

Zur Abrundung des Angebotes stehen Bücherkisten mit Lesetipps oder zu gewünschten Themen zur Abholung bereit. So kommt auch per Medienkiste noch ein Stück Bibliothek in die Schulen.

Die digitalen Klassenführungen werden rege von den Schulen angenommen und werden zukünftig beim Ganztagsunterricht ein wichtiges Angebot darstellen.

Weitere Informationen:

www.regionalbibliothek-weiden.de/digitale-fuehrungen/

Top