Beiträge

Einweihung der neuen Kreisfahrbücherei Neustadt an der Aisch – Bad Windsheim

Beim Scheinfelder Holztag wurde der neue Bücherbus der Kreisbücherei feierlich eingeweiht und damit seiner Bestimmung übergeben. Das neue Gefährt ist technisch auf dem neuesten Stand, ausgestattet mit einem Lift für Gehbehinderte oder Mütter mit Kinderwägen und einem Abbiegeassistent.

Einweihung / © Landratsamt Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim

Der neue Bücherbus wird seiner Bestimmung übergeben. Das Band durchschneiden v. l.: die stv. Landräte Hans Herold (auch Landtagsabgeordneter) und Bernd Schnizlein, Norbert Hellinger, Leiter der Fachstelle Nürnberg, Landrat Helmut Weiß, Waldkönigin Kerstin Seitz, und Holzfee Antonia I. / © Landratsamt Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim

Der neue Bücherbus / © LFS Nürnberg - Hellinger
Der neue Bücherbus / © Landratsamt Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim

Der neue Bücherbus / © Landratsamt Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim

Bei strahlendem Sonnenschein wurde beim Scheinfelder Holztag der neue Bücherbus der Kreisbücherei Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim feierlich eingeweiht und damit seiner Bestimmung übergeben! Wenngleich sich der Zusammenhang zwischen „Frankens größter Freiluftausstellung rund ums Holz“ und der neuen Kreisfahrbücherei nicht auf den ersten Blick erschließt: Neben den zahlreichen Bücherwürmern, die schon sehnlichst auf den Neustart der Bücherbustouren warteten, nutzten auch viele Flaneure auf der Holzmeile die Gelegenheit, einen Blick in den nagelneuen Bücherbus zu werfen.

Der war erst kurz vorher auf seiner Jungfernfahrt vom Werk des finnischen Herstellers, der Firma Kiitokori, über Helsinki mit der Fähre nach Travemünde und nach der Abnahme des TÜV schließlich nach Scheinfeld gebracht worden.

Die von bibliothekarischem Personal begleiteten, sich im Dreiwochenrhytmus wiederholenden 15 unterschiedlichen Touren durch den Landkreis zu allen Ortschaften und vor allem den Grundschulen sind zwar in Zukunft nicht mehr ganz so weit wie die Überführungsfahrt durch halb Europa, garantieren aber die Versorgung der großen und kleinen Bürger in allen Winkeln des Landkreises und spielen eine wichtige Rolle bei der Leseförderung. So werden die Kinder niedrigschwellig von klein auf an die Bücher und das Lesen herangeführt. 

Insofern passte das Lied „Alle Kinder lernen lesen“, das die Schüler*innen der Grundschule unter Gitarrenbegleitung des Scheinfelder Büchereileiters begeistert schmetterten, hervorragend zur Eröffnung!

Über die Landesfachstelle förderte der Freistaat Bayern die Neuanschaffung sehr großzügig. Schließlich ist es nicht mehr selbstverständlich, dass sich ein Landkreis einen neuen Bücherbus leistet. Aber der Landkreis Neustadt an der Aisch hatte sich schon 1964 als erster Landkreis in Bayern entschieden, einen Bücherbus als Fahrbücherei einzusetzen, um auch die kleinen Ortschaften mit Lesestoff zu versorgen.

Die Neuanschaffung des jetzigen Bücherbusses war schon 2018 beschlossen und dann europaweit ausgeschrieben worden, nachdem der frühere Bücherbus nach 25 Jahren nicht mehr verkehrstüchtig war. Zur Überbrückung wurde vorübergehend ein gebrauchter Bücherbus gekauft und eingesetzt, der aber im Mai diesen Jahres bei einem Unfall so stark beschädigt worden war, dass die Touren bis zur Ankunft des neuen Busses eingestellt werden mussten. Dafür ist der neue Bus nun auch technisch auf dem neuesten Stand, ausgestattet mit einem Lift für Gehbehinderte oder Mütter mit Kinderwägen und einem Abbiegeassistent.

Im Innern bestückbar mit knapp 4 000 Medien, steht für den Bücherbus ein Gesamtbestand von ca. 12 000 Medien zur Verfügung. Neben der Fahrbücherei gehören zur von Dipl.-Bibl. Cordula Eckerle geleiteten Kreisbücherei auch drei ortsfeste Bibliotheken in Scheinfeld sowie in den Schulzentren in Neustadt an der Aisch und in Bad Windsheim.

Homepage der Kreisbücherei Neustadt an der Aisch

Top