Beiträge

Erweitertes Angebot von Onilo für Bibliothekslizenzen

Schülercodes dürfen genutzt und "Gertrud und Gertrud" kann bis Ende März gestreamt werden.

Onilo-Plakat / © Onilo

Onilo-Plakat / © Onilo

Die Krise stellt immer wieder vor neue Herausforderungen und verlangt Wendigkeit und Kreativität. Auch Onilo begleitet die Bibliotheken kontinuierlich mit neuen Angeboten. Immer wieder erteilt der Oetinger Verlag den Bibliotheken die Genehmigung, für eine begrenzte Zeit eine Boardstory zum Videostreaming einsetzen zu dürfen.

  • Die Funktion des Schülercodes bleibt bis zur Normalisierung der Krisensituation (vorerst bis 30.06.2021) verlängert. Damit können Sie einzelne Boardstories online verleihen.
  • Die  Geschichte "Kalt erwischt. Ein Wintermärchen" von Anja Fröhlich darf gestreamt werden; die Erlaubnis erlischt Ende Februar 2021.
  • Hinzu kommt "Gertrud und Gertrud" von Katja Alves aus dem mixtvision Verlag. Die schöne Geschichte über zwei Möwenschwestern macht Individualität und Andersartigkeit zum Thema. Die Erlaubnis erlischt Ende März. Alle Informationen dazu finden Sie hier

Der Stream darf nur 24h nach dem Live-Event noch online sein.

Grundsätzlich bleiben Live-Streaming und Online-Lesungen mit Boardstories weiterhin lizenzrechtlich verboten, aber Onilo versucht bereits, noch weitere Ausnahme-Genehmigungen für andere Titel zu erwirken.

Weitere Informationen und Bedingungen zum Schülercode und der Streaming-Sondererlaubnis

Hier eine Anleitung, wie Sie mit dem Schülercode arbeiten dürfen:

Grundsätzlich ist von Verlagsseite untersagt, die geschützten Inhalte der Öffentlichkeit kostenfrei zugänglich zu machen. Bei der aktuellen Ausnahmegenehmigung geht es daher lediglich um die Herausgabe der Schülercodes vor Ort in den Bibliotheken sowie die elektronische Verteilung der Codes an einzelne Kunden gegen Anfrage.

Verboten ist daher :

  •   die öffentliche Verbreitung oder Publikation der Codes auf der Webseite und allgemein im Internet
  •   der direkte Versand von Codes über den Newsletter oder in Social-Media und Chat-Gruppen

Erlaubt ist:

  • der Hinweis in allen Medien und Kommunikationskanälen, dass die Bibliothek gegen Anfrage die Schülercodes herausgibt. An einzelne Personen bis maximal ganze Kita-Gruppen und Schulklassen darf der Schülercode dann beispielsweise verteilt werden.
  • Innerhalb der Örtlichkeiten der Bibliothek gibt es keine Beschränkungen, d.h. es darf über Poster, Aufsteller, Infoblätter auf die Codevergabe hingewiesen und die Codes dürfen direkt zugänglich gemacht werden.

Das Upgrade ist allerdings nicht standardmäßig vorgesehen und wird spätestens zum Ende der Krise auf den normalen Lizenzumfang umgestellt.

Onilo wünscht den Bibliotheken und den jungen Leser*innen und Zuhörer*innen viel Spaß und ein bisschen Winterglück zum Neuen Jahr!

Weitere Informationen:

Onilo auf OeBiB.de

Neue Onilo-App für Offline-Nutzung (OeBiB.de)

Top