Beiträge

Evans, Kate: Rosa

Porträt einer beeindruckenden und streitbaren Frau

Rosa / © Karl Dietz Verl. Berlin

Rosa / © Karl Dietz Verl. Berlin

Rosa Luxemburg, als Kind jüdischer Eltern 1871 in Polen geboren, kämpfte schon sehr früh für Gerechtigkeit. Bereits während ihrer Schulzeit beschäftigte sie sich mit den Schriften von Karl Marx und entwickelte sich schnell zu einer der wichtigsten Figuren des Sozialismus. Rosa Luxemburg war eine brillante Schriftstellerin und Rednerin, die ihre Anhänger mitreißen konnte. Mit ihrer Intelligenz und ihrem Mut war sie die perfekte Revolutionärin, die die Welt verändern wollte. Ihr Leben endete 1919 mit ihrer Ermordung, doch wirken ihre Worte und Taten bis heute nach.

Zum 100. Todestag präsentiert Kate Evans ein ganz besonderes Porträt dieser beeindruckenden und streitbaren Frau. Dabei wählt sie die Form der Graphic Novel, die mit feinfühligen Bildern eine größere Nähe und emotionalen Zugang zur Hauptperson ermöglicht. Und dennoch sorgen die Originalzitate und weiterführenden Erläuterungen dafür, dass man einen fundierten Einblick in die Biografie Rosa Luxemburgs und in eine spannende historische Epoche erhält.
 

 

Diese Rezension erschien zuerst in der Rubrik „Medientipps” auf der Website der Stadtbibliothek in der Aumühle, Fürstenfeldbruck.

 

Evans, Kate:
Rosa : die Graphic Novel über Rosa Luxemburg / Kate Evans ; aus dem Engl. von Jan Ole Arps. - 2. Aufl. - Berlin : Karl Dietz Verl. Berlin, 2019. - 228 S. ; 25 cm
Einheitssacht.: Red Rosa <dt.>
ISBN 978-3-320-02355-3   kt. : EUR 20,00

Top