Beiträge

FaMI-Ausbildung: Neuer Vorbereitungslehrgang für externe Prüfungsteilnehmende geplant

Dieser Lehrgang steht explizit auch Teilnehmer*innen aus anderen Bundesländern offen. Die Option zur Anmeldung besteht bis Ende Mai 2022.

Voraussichtlich am 5. September 2022 startet beim Hessischen Verwaltungsschulverband wieder ein Vorbereitungskurs für externe Teilnehmer*innen zur Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf "Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek". Dieser Lehrgang steht explizit auch Teilnehmer*innen aus anderen Bundesländern offen und bietet eine Möglichkeit der Nachqualifizierung für erfahrene Mitarbeiter*innen, die bisher ohne bibliothekarisch-fachliche Ausbildung beschäftigt sind.

Immer wieder erkundigen sich erfahrene Bibliotheksmitarbeiter*innen, die schon länger ohne bibliothekarisch-fachliche Ausbildung in der Bibliothek arbeiten, nach den Möglichkeiten einer Nachqualifizierung. Nun wird es voraussichtlich 2022 erneut einen Vorbereitungslehrgang für Externe beim Hessischen Verwaltungsschulverband geben.

Der Hessische Verwaltungsschulverband plant, ab September 2022 eine neue Runde des Vorbereitungslehrgangs für Externe auf die Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf "Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek" anzubieten. Dieser Vorbereitungslehrgang steht grundsätzlich auch Teilnehmer*innen aus anderen Bundesländern offen und bietet damit interessierten Kolleg*innen aus Bayern, die grundsätzlich die Anforderungen erfüllen, die Möglichkeit einer nachträglichen Qualifizierung zur/zum FaMI.

Hier die wichtigsten Infos des Hessischen Verwaltungsschulverbandes zu den Voraussetzungen und Modalitäten:

Ziel

Dieser Lehrgang kommt grundsätzlich für alle berufsfremden Mitarbeiter*innen in Bibliotheken und Büchereien infrage, die über eine mindestens dreijährige praktische Tätigkeitszeit in diesem Bereich verfügen und einen qualifizierten Abschluss erlangen möchten.

Zulassungsvoraussetzungen

Nachweis einer mindestens dreijährigen praktischen Tätigkeit in Aufgaben des Ausbildungsberufs "Fachangestellte/r f. Medien- und Informationsdienste" (die Tätigkeit muss in der Fachrichtung ausgeübt worden sein, in der die Prüfung erfolgen soll). Eine Teilzeitbeschäftigung mit mindestens der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit wird einer Vollzeitbeschäftigung gleichgestellt und regelmäßige Teilnahme an einem Intensivkurs (Kurzlehrgang) im Umfang von 160 Stunden beim Verwaltungsseminar Frankfurt a. M. des Hessischen Verwaltungsschulverbandes zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung.

Unterricht

Für 2022 ist vorgesehen: in Blockform: 3 x 1 Woche Unterricht einschl. samstags im Abstand von 3 Wochen (3 x 40-48 Std.) an unserem Standort in Frankfurt sowie 3-5 Zusatztage in digitaler Form über unsere Lernwelt. Dieser Lehrgang wird nur im Verwaltungsseminar Frankfurt angeboten. Schriftliche Prüfung: 2 Tage (17. und 18. November 2022) Praktische Prüfung: 1 Tag.

Kosten

Die Kosten betragen zurzeit € 1.656,00 für Mitglieder des Hessischen Verwaltungsschulverbandes bzw. € 2.072,00 für Nichtmitglieder.

Für ausführliche Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an:

Jutta Schiebold
Tel. +49 69 978461-12
E-Mail: jutta.schiebold@hvsv.de

Bitte beachten Sie:

Bayerische Kolleg*innen benötigen eine Überstellung der Zuständigen Stelle nach Hessen. Diese wird auf Antrag erteilt.

Anmeldungen beim Hessischen Verwaltungsschulverband sollten aus Planungsgründen bis spätestens Ende Mai 2022 eingehen.
 

Weiterführende Informationen:

Website zum Vorbereitungslehrgang des Hessischen Verwaltungsschulverbands


Kontakt Zuständige Stelle Bayern FaMI-Ausbildung

www.fami-bayern.de/kontakt

 

Top