Beiträge

FaMI-Ausbildung: Vorbereitungslehrgang für externe Prüfungsteilnehmende

Voraussichtlich 2020 ist für Externe ein Vorbereitungskurs auf die Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf "Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek" geplant. Dieser Lehrgang des Hessischen Verwaltungsschulverbandes steht auch Teilnehmer*innen aus anderen Bundesländern offen und bietet eine Möglichkeit der Nachqualifizierung für erfahrene Mitarbeiter*innen ohne bibliothekarisch-fachliche Ausbildung.

 

Immer wieder erkundigen sich erfahrene Bibliotheksmitarbeiter*innen, die schon länger ohne bibliothekarisch-fachliche Ausbildung in der Bibliothek arbeiten, nach den Möglichkeiten einer Nachqualifizierung. Nun wird es voraussichtlich 2020 einen Vorbereitungslehrgang für Externe beim Hessischen Verwaltungsschulverband geben.

Der Hessische Verwaltungsschulverband plant, im nächsten Jahr einen Vorbereitungslehrgang für Externe auf die Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf "Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek" anzubieten. Dieser Vorbereitungslehrgang steht auch Teilnehmer*innen aus anderen Bundesländern offen und bietet damit interessierten Kolleg*innen aus Bayern, die grundsätzlich die Anforderungen erfüllen, die Möglichkeit einer nachträglichen Qualifizierung zur/zum FaMI.

Hier die wichtigsten Infos des Hessischen Verwaltungsschulverbandes zu den Voraussetzungen und Modalitäten:

Ziel

Dieser Lehrgang kommt grundsätzlich für alle berufsfremden Mitarbeiter*innen in Bibliotheken und Büchereien infrage, die über eine mindestens dreijährige praktische Tätigkeitszeit in diesem Bereich verfügen und einen qualifizierten Abschluss erlangen möchten.

Zulassungsvoraussetzungen

Über die Zulassung entscheidet die Zuständige Stelle (Regierungspräsidium Gießen). Bewerber*innen, die nicht in Hessen beschäftigt sind, müssen zunächst Kontakt mit der für sie Zuständigen Stelle (Regierungspräsidium, Bezirksregierung, Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion u. ä.) aufnehmen, bevor eine mögliche Zulassung nach hessischem Recht ausgesprochen werden kann. Sie benötigen eine Überstellung nach Hessen.

Unterricht

Der Lehrgang hat einen Umfang von 160 Unterrichtsstunden (in der Regel von 08:00 bis 15:00 Uhr), die in Blockform 4 x 1 Woche (manchmal auch samstags) durchgeführt werden. Die erste Unterrichtswoche wird Mitte Juni 2020 stattfinden. Die nächsten Unterrichtswochen sind dann im August, September und Oktober 2020. Die schriftlichen Prüfungen finden am 09. und 10. November 2020 statt.

Kosten

Die Kosten betragen zurzeit € 1.584,00 für Mitglieder des Hessischen Verwaltungsschulverbandes bzw. € 1.984,00 für Nichtmitglieder.

Für ausführliche Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an:

Jutta Schiebold
Tel. +49 69 978461-12
E-Mail: jutta.schiebold@hvsv.de

Bitte beachten Sie:

Bayerische Kolleg*innen benötigen eine Überstellung der Zuständigen Stelle nach Hessen. Diese wird auf Antrag erteilt.

Anmeldungen beim Hessischen Verwaltungsschulverband sollten aus Planungsgründen bis spätestens Ende Februar 2020 eingehen.

Weiterführende Informationen:

Website zum Vorbereitungslehrgang des Hessischen Verwaltungsschulverbandes

Kontakt Zuständige Stelle FaMI-Ausbildung Bayern

Top