Beiträge

Grafikkonzept "FlexiBib" aus Hamburg ganz einfach für Open libraries vor Ort verwenden

Es ist möglich, nur den Namen und das Logo zu nutzen oder das Konzept für den eigenen Bedarf anzupassen.

© Bücherhallen Hamburg

© Bücherhallen Hamburg

Auch in Bayern arbeiten einige Bibliotheken mit einem Open-Library Konzept, das es den Nutzer*innen erlaubt, außerhalb der regulären Öffnungszeiten Zugang zur Bibliothek zu bekommen.
Zu nennen sind z.B. die Stadtteilbüchereien Würzburg-Hubland, Augsburg-Lechhausen sowie die Innenstadtbibliothek Carl Friedrich Eckart Stiftung in Fürth.

In Norddeutschland haben nun die Bücherhallen Hamburg unter dem Titel „FlexiBib“ eine Kampagne mit Plakaten, Grafiken und Logos erarbeitet, um bei den Hamburger*innen Interesse für den flexiblen Zugang zu den Hamburger Bibliotheksstandorten zu wecken.

Ziel der Kampagne ist es, den neuen und einfacheren Begriff analog zur „Open Library“ deutschlandweit bekannt zu machen.

Was hat das mit Bayern zu tun? Auch andere Bibliotheken in ganz Deutschland können die Wortmarke und das Logo der FlexiBib verwenden.

Bibliotheken, die nur den Namen und das Logo nutzen möchten, können sich direkt an die Hamburger Bücherhallen (service@buecherhallen.de) wenden. Sie erhalten dann ein „Blanko-Logo“ der FlexiBib als eps oder jgp zur eigenen Verwendung.

Bibliotheken, die darüber hinaus auch die Claims (Grafikmotive + Text, siehe pdf im Anhang) mit ihrem eigenen Logo gebrauchen möchten, sind aufgerufen, eine Anfrage direkt an die Agentur Baller zu richten (Sebastian Baller, s.baller@bbsmedien.de) und die Anpassung der Grafik und die Lizenzen für das verwendete Bildmaterial zu zahlen. Weitere Kosten für die Nutzung fallen aber nicht an, da die Agentur Baller von den Bücherhallen Hamburg bereits für mögliche weitere Nutzungen pauschal entschädigt wurde.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Bücherhallen Hamburg gerne zur Verfügung:

Serviceabteilung der
Bücherhallen Hamburg
Hühnerposten 1
20097 Hamburg
Tel. + 49 40 42 60 60
E-Mail: service@buecherhallen.de
Internet: www.buecherhallen.de

Weitere Informationen:
Präsentation mit den Logos und Claims zur Kampagne der FlexiBib (PDF)
Hamburger FlexiBib
Blogeintrag

 

 

 

Top