Beiträge

Kultur macht stark: Konzepte für Bibliotheken

Am 21. November haben die Servicestellen Kultur macht stark aus Bayern und Hessen in Aschaffenburg eine Veranstaltung zur Information und Vernetzung organisiert. Auch für Bibliotheken gibt es interessante Projekte zum Mitmachen. Erfahren Sie hier, welche Konzepte aus dem BMBF-Förderprogramm neben "Total Digital!" noch möglich sind.

 

Kultur macht Stark / © BMBF

© BMBF

Am 21. November veranstalteten die Servicestellen aus Bayern und Hessen einen Informations- und Vernetzungstag zu dem Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) "Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung". Neben einer informativen Einführung und Praxisbeispielen der Programmpartner*innen gab es ausreichend Raum, um mit den Vertreter*innen der Konzepte und regionalen Akteur*innen aus dem bayerisch-hessischen Grenzgebiet ins Gespräch zu kommen und schon erste "Bündnisse für Bildung" zu knüpfen. Nachmittags schloss sich ein Praxisworkshop zur Fotogestaltung an.

Die bayerische Servicestelle bietet eine erste Kontaktmöglichkeit für das Bundesförderprogramm. Das BMBF stellt zwischen 2018 und 2022 250 Millionen Euro zur Verfügung, um Kindern und Jugendlichen, die in sozialen und familiären Risikolagen aufwachsen, die Teilhabe an Kunst und Kultur zu ermöglichen. "Kultur macht stark" bietet eine 100%-Förderung für lokale Bündnisse aus mindestens drei Institutionen, die kulturelle Projekte für mehr Chancengleichheit umsetzen möchten.

Der Antrag wird nicht direkt beim BMBF gestellt, sondern bei einem von insgesamt 29 Programmpartnern, die jeweils eigene Konzepte entwickelt haben.

Einige Programme sprechen gezielt Bibliotheken an und legen den Fokus auf die Leseförderung:

Wir sind LeseHelden! (Borromäusverein e. V.)

Wörterwelten (Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise e. V.)

Mit Freu(n)den lesen - in Leseclubs und media.labs (Stiftung Lesen)

Total Digital! (Deutscher Bibliotheksverband e. V.)

Darüber hinaus können Bibliotheken auch bei vielen anderen Programmpartnern Anträge stellen bzw. als Bündnispartner mitwirken, z.B. bei den interdisziplinären Förderern wie dem Deutschen Volkshochschul-Verband e. V.: talentCAMPus

oder auch beim Bundesverband Jugend und Film e. V.: Movies in Motion – mit Film bewegen

Allgemeine Informationen zum Förderprogramm finden Sie unter www.buendnisse-fuer-bildung.de

Bei Einstiegsfragen zum Programm steht Ihnen die bayerische Servicestelle "Kultur macht stark" gerne zur Verfügung. Sie werden bei der Ideenfindung unterstützt und bei der Suche nach dem richtigen Programmpartner beraten.

Kontakt:
Bettina Dankesreiter und Felix Taschner

Tel.: +49 89 9541152-14

E-Mail: kulturelle.bildung@mpz.bayern.de

Die Servicestelle ist ein Kooperationsangebot des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ) und der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V. (LKB:BY).

Weitere Informationen:
www.kulturmachtstark-bayern.de

Top