Leseförderung als Herzensangelegenheit - Bayernwerk verleiht Kinderbibliothekspreis 2023

Bayernwerk zeichnet Bibliotheken aus, die sich für die Leseförderung engagieren.

Kinderbibliothekspreis 2023 - Preisträger Dörfles-Esbach: von links nach rechts: Bayerwerk-Chef Dr. Egon Leo Westphal, Matthias Mauer (Bürgerhaus Dörfles-Esbach), Torsten Dohnalek (Bürgermeister Dörfles-Esbach), Ministerialrätin Dr. Elisabeth Donoughue, Elke Bauer (Leiterin Gemeindebücherei Dörfles-Esbach), Moderator Thomas Ohrner. Vorne: Bühnenkinder David und Anna / © altrofoto - Bayernwerk AG

Kinderbibliothekspreis 2023 - Preisträger Dörfles-Esbach: von links nach rechts: Bayerwerk-Chef Dr. Egon Leo Westphal, Matthias Mauer (Bürgerhaus Dörfles-Esbach), Torsten Dohnalek (Bürgermeister Dörfles-Esbach), Ministerialrätin Dr. Elisabeth Donoughue, Elke Bauer (Leiterin Gemeindebücherei Dörfles-Esbach), Moderator Thomas Ohrner. Vorne: Bühnenkinder David und Anna / © altrofoto - Bayernwerk AG

Kinderbibliothekspreis 2023 - Preisträger Gemeindebibliothek Krailling: von links nach rechts: Bayerwerk-Chef Dr. Egon Leo Westphal, Rudolph Haux (Bürgermeister Krailling), Ministerialrätin Dr. Elisabeth Donoughue, Diana Widmann (Leiterin der Gemeindebibliothek Krailling), Moderator Thomas Ohrner. Vorne: Bühnenkinder David und Anna / © altrofoto - Bayernwerk AG

Kinderbibliothekspreis 2023 - Preisträger Gemeindebibliothek Krailling: von links nach rechts: Bayerwerk-Chef Dr. Egon Leo Westphal, Rudolph Haux (Bürgermeister Krailling), Ministerialrätin Dr. Elisabeth Donoughue, Diana Widmann (Leiterin der Gemeindebibliothek Krailling), Moderator Thomas Ohrner. Vorne: Bühnenkinder David und Anna / © altrofoto - Bayernwerk AG

Kinderbibliothekspreis 2023 - Preisträger Sonderpreis Stadtbibliothek Alzenau: von links nach rechts: Bayerwerk-Chef Dr. Egon Leo Westphal, Stephan Noll (Bürgermeister Alzenau), Kirsten Braun (Stadtbibliothek Alzenau), Ministerialrätin Dr. Elisabeth Donoughue, Christl Huber (Leiterin Stadtbibliothek Alzenau), Moderator Thomas Ohrner. Vorne: Bühnenkinder David und Anna / © altrofoto - Bayernwerk AG

Kinderbibliothekspreis 2023 - Preisträger Sonderpreis Stadtbibliothek Alzenau: von links nach rechts: Bayerwerk-Chef Dr. Egon Leo Westphal, Stephan Noll (Bürgermeister Alzenau), Kirsten Braun (Stadtbibliothek Alzenau), Ministerialrätin Dr. Elisabeth Donoughue, Christl Huber (Leiterin Stadtbibliothek Alzenau), Moderator Thomas Ohrner. Vorne: Bühnenkinder David und Anna / © altrofoto - Bayernwerk AG

Zum 17. Mal hat die Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk) am Donnerstag (22. Juni) bayerische Bibliotheken mit dem Kinderbibliothekspreis ausgezeichnet. Der Kinderbibliothekspreis ist mit je 5.000 Euro dotiert und prämiert das Engagement der Einrichtungen für die Leseförderung im Kinder- und Jugendbereich.

Preisträger

Aus dem kommunalen öffentlichen Bereich werden ausgezeichnet:

Gemeindebücherei & Artothek Dörfles-Esbach
(Oberfranken, Landkreis Coburg)
Kurzporträt (PDF)
Website
Facebook

Gemeindebibliothek Krailling
(Oberbayern, Landkreis Starnberg)
Kurzporträt (PDF)
Website
Facebook

Über den Sonderpreis darf sich Stadtbibliothek Alzenau freuen. Bereits im November 2010 war der Kinderbereich sehr gelungen umgestaltet worden. Dies war einer der Faktoren, weswegen die Stadtbibliothek den Kinderbibliothekspreises 2013 verliehen bekam. Mit dem Umbau der Stadtbibliothek zum Kulturforum hat die Stadt Alzenau eine neue, moderne Bildungseinrichtung am Marktplatz geschaffen, die als Treffpunkt und Veranstaltungsort zur weiteren Belebung der Innenstadt beiträgt.

Stadtbibliothek Alzenau
(Unterfranken, Landkreis Aschaffenburg)
Kurzporträt (PDF)
Website
Facebook

Preisträger aus dem Einzugsgebiet des Sankt Michaelsbundes:

Gemeindebücherei Lalling
(Niederbayern, Landkreis Deggendorf)

Bücherei in Bernbeuren
(Oberbayern, Landkreis Weilheim-Schongau).

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Die Preisverleihung fand im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Kultur+Kongress Forum in Altötting statt - zum ersten Mal seit 2019 wieder im Rahmen einer Vor-Ort-Veranstaltung. Unter dem Motto „Spielraum für Fantasie und Inspiration“ führte Moderator Thomas Ohrner mit hochkarätigen Gästen aus Kultur und Politik durch den Abend.

„Büchereien eröffnen neue Welten, bilden, nähren Fantasie, schaffen Raum für Inspiration und Austausch – und das generationenübergreifend“, unterstrich Dr. Egon Leo Westphal, Vorstandsvorsitzender des Bayernwerks, und ergänzte: „Die wertvolle Arbeit der haupt- und ehrenamtlichen Bücherei-Teams zu unterstützen, ist und war für uns beim Bayernwerk immer eine Herzensangelegenheit, die uns gerade jetzt, nach der Pandemie, umso wichtiger erscheint.“

Staatsminister Markus Blume sprach in seiner Videobotschaft anlässlich der Verleihung über den gesellschaftlichen Stellenwert von Büchereien: „... Unsere Preisträger sind absolut auf der Höhe der Zeit. Sie wissen, unsere kleinen Leser für das Buch zu begeistern und machen vor, wie moderne Bibliotheken aussehen. Allen Engagierten – ob vor Ort in den Büchereien, bei den Verbänden oder dem Bayernwerk – gilt mein herzlicher Dank!“.

Ministerialrätin Dr. Elisabeth Donoughue, Referentin für Literaturförderung und Kulturelle Bildung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, übergab die Preise zusammen mit Dr. Egon Leo Westphal an die Preisträger. Speaker Rob Bruijnzeels gab in seinem Vortrag Denkanstöße für die Bibliothekskultur von morgen.

In Form von eigens für den Anlass produzierten Kurzfilmen wurden die geehrten Bibliotheken im Anschluss dem Publikum vorgestellt.

Zu den Preisträger-Videos

Engagement für die Leseförderung

Seit 2007 verleiht die Bayernwerk Netz GmbH in Kooperation mit der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen der Bayerischen Staatsbibliothek und dem katholischen Medienhaus Sankt Michaelsbund gemeinsam den Kinderbibliothekspreis. Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Fachjury.

Mit einer Förderung in Höhe von gesamt 75.000 Euro unterstützt die Bayernwerk Netz GmbH auch in diesem Jahr die Arbeit bayerischer Bibliotheken. Neben dem Kinderbibliothekspreis erhielten 2023 wieder 50 öffentliche Bibliotheken im Rahmen der Lesezeichen-Initiative der Bayernwerk AG einen Mediengutschein im Wert von 1.000 Euro. 850 Lesezeichen wurden an Büchereien und Bibliotheken insgesamt bereits vergeben.
Das Unternehmen zeichnet damit konkret das Engagement für Leseförderung im Kinder- und Jugendbereich aus.

„Korbinian – Paul Maar-Preis“

Um jungen Schriftstellerinnen und Schriftstellern den Weg in die Literaturszene zu erleichtern, unterstützt das Bayernwerk den Nachwuchspreis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. Gemeinsam mit Sams-Erfinder Paul Maar stiftet das Bayernwerk den mit 2.500 Euro dotierten Preis. Den Paul-Maar-Preis „Korbinian“ für neue Talente erhielt in diesem Jahr Julia Willmann für das Werk „Ganz oben fliegt Lili“ (Peter Hammer). Nominiert waren außerdem David Blum mit „Kollektorgang“ (Beltz & Gelberg), Henrik Hitzbleck und Kerstin Wacker mit „Das Mädchen in unserem Badezimmer“ (Wacker & Freunde), Marie Hüttner mit „Ist Oma noch zu retten?“ (Thienemann), Sarah Knausenberger mit „Die Wildmohnfrau“ (kunstanstifter) und Josephine Mark mit „Trip mit Tropf“ (Kibitz).


Alle Informationen zu den Kinderbibliothekspreisträgern:

www.bayernwerk.de/kinderbibliothekspreis

Zu den Pressemitteilungen und Fotos

Bayernwerk Lesezeichen-Gewinner 2023

Bayernwerk Kinderbibliothekspreis 2022

Top