Beiträge

Medientipp: „Berlin“ von Jens Bisky

Epochale Geschichte(n)

Berlin / © Rowohlt Verlag

Berlin / © Rowohlt Verlag

Mit dem Ende des Dreißigjährigen Krieges begann der Aufstieg der Siedlung an der Spree von der preußischen Residenz über die Hauptstadt des Kaiserreichs zur Hauptstadt des wiedervereinigten Deutschlands bis hin zur Weltstadt.

Jens Bisky, 1966 in Leipzig geboren, hat sich der Geschichte dieser besonderen Stadt angenommen. In einem epochalen Werk mit über 900 Seiten beschreibt er anschaulich und spannend eine Stadt, die immer von Offenheit, Wandlungsfähigkeit und der für eine Großstadt typischen Gelassenheit geprägt war.

Man muss sich einlassen auf dieses Buch, sich Zeit nehmen, aber man wird belohnt: mit einem tiefen Einblick in eine Stadt, die für uns Bayern recht weit weg ist. Aber Berlin war durch die Jahrhunderte immer ein Zentrum deutscher und europäischer Geschichte. Darum ist Biskys Stadtporträt ein absolut lesenswertes Standardwerk.


Dieser Lesetipp erschien zuerst in der Rubrik „Medientipps” auf der Website der Stadtbibliothek in der Aumühle Fürstenfeldbruck.


Bisky, Jens:
Berlin : Biographie einer großen Stadt / Jens Bisky. - 1. Auflage – Berlin : Rowohlt Berlin, 2019. - 974 Seiten : Illustrationen ; 24 cm
ISBN 978-3-87134-814-3 Festeinband : EUR 38,00

 

Top