Beiträge

Neue Bilderbuchkinos im Bestand der Landesfachstelle

Für die Leseförderung in Ihrer Bibliothek eignen sich die bei der LFS kostenfrei verfügbaren Bilderbuchkinos bestens.

© 2021 Atlantis Verlag in der Kampa Verlag AG, Zürich

© 2021 Atlantis Verlag in der Kampa Verlag AG, Zürich

© 2021 Klett Kinderbuch

© 2021 Klett Kinderbuch

© 2021 minedition AG

Copyright: 2021 minedition AG

© 2021 NordSüd Verlag AG, Zürich/ Schweiz

© 2021 NordSüd Verlag AG, Zürich/ Schweiz

 

 

Die Landesfachstelle erweitert ihren Bestand an Bilderbuchkinos um vier zusätzliche Titel:

 

Kolly: Ein Licht im Wald

 

Lindenbaum: Wir müssen zur Arbeit

 

Yaccarino: Der längste Sturm

 

Gugger/Röthlisberger: Der Berg
 

Das Bilderbuchkino „Ein Licht im Wald“ thematisiert neben Hilfsbereitschaft die Angst vor der Dunkelheit und den Mut, sich dieser entgegenzustellen. Ein Kaninchen betritt den Wald und wird vom Einbruch der Nacht überrascht. Es hat erst große Angst, findet aber glücklicherweise ein Licht, das es mitnimmt, um seinen Weg zu finden. Aber auch andere, teils gefährliche Tiere möchten ein Stück des Lichts und so teilt das Kaninchen die Lichtkugel immer weiter. So überwindet es seine Angst und lernt die Schönheit des Waldes in der Nacht kennen. Es handelt sich um das erste Bilderbuch des schweizerischen Autors und Illustrators Raphaël Kolly.


In „Wir müssen zur Arbeit“ von Pija Lindenbaum ist endlich Zeit zum Spielen! Die drei Kinder sind Ärzte und bei ihnen ist kein Fall hoffnungslos, selbst wenn mal literweise Blut fließt. Nach der Arbeit gehen sie einkaufen und müssen nach dem Feierabend noch eine böse Hexe besiegen. Das Buch stellt ungestörtes, fantasievolles Spielen ohne Grenzen dar und widmet sich dem Thema Freundschaft. Zudem thematisiert es die Arbeitswelt und den Weg zur Arbeit aus verschiedenen Perspektiven.


Niemand wusste, woher der Sturm kam oder wie lange er dauern würde. Jedenfalls muss die Familie, die aus einem Vater, drei Kindern und einem Hund besteht, daheimbleiben, ohne hinausgehen zu können. Bald langweilen sich alle und die Streitigkeiten eskalieren.
Erst als es eines Nachts ein besonders starkes Gewitter gibt, kommt die unerwartete Wende und die Familie kann sich wieder versöhnen. In „Der längste Sturm“ schildert Dan Yaccarino eine den Familienfrieden bedrohende Krisensituation von zeitloser Bedeutung auch über die Pandemie hinaus.


Verschiedene Tiere leben gemeinsam auf einem Berg: der Bär, das Schaf, die Gämse, die Ameise, der Schneehase und der Oktopus. Sie alle kennen ihren Berg und beschreiben ihn – und doch unterscheiden sich ihre Eindrücke grundlegend voneinander. Wie kann das sein? Wer hat recht? Eine gemeinsame Bergbesteigung zeigt, dass alle von ihnen recht hatten. Rebecca Gugger und Simon Röthlisberger zeigen im Buch „Der Berg“, dass die Toleranz anderer Meinungen wichtig ist und dabei ein Perspektivwechsel helfen kann. Kinder lernen außerdem die unterschiedlichen Höhenzonen von Gebirgen kennen.


Diese Bilderbuchkinos sind ab sofort bei der Landesfachstelle erhältlich. Sie beinhalten eine DVD und dazugehöriges pädagogisches Begleitmaterial, z.B. für weiterführende Aktionen. Für die Leseförderung in Ihrer Bibliothek eigenen sich Bilderbuchkinos bestens und alle Titel werden von der Landesfachstelle kostenlos zur Verfügung gestellt.

Viel Freude beim Vorführen!

Weitere Infos:

Bilderbuchkinos auf OeBiB.de

Bestellformular Bilderbuchkinos

Top