Neues Bibliotheksporträt: Gemeindebücherei Bruckmühl

Mitte Januar 2023 hat die Bücherei Bruckmühl ihre neuen Räume in der „Kulturmühle“ für die Leserinnen und Leser eröffnet.

Gemeindebücherei Bruckmühl - Sitzgruppe im Belletristikbereich / © LFS München - Stegerhoff

Gemeindebücherei Bruckmühl - Sitzgruppe im Belletristikbereich / © LFS München - Stegerhoff

Der Markt Bruckmühl erwarb 2013 die einstige Bahnhofsgaststätte „Neuwirt“ mit der Absicht, daraus ein bereits seit langem geplantes neues Bürger- und Kulturhaus entstehen zu lassen. Das historische Gebäude war 1890 gegenüber dem Bahnhof als „Bahnhofsrestauration“ errichtet worden. Die Bücherei war bereits von 1941 – 1949 hier untergebracht.

2020 begannen die Entkernungs- und Sanierungsarbeiten, der im Laufe der Jahrzehnte entstandene Anbau wurde komplett abgerissen und durch einen neuen, modernen Anbau mit viel Glas ersetzt. Hier sind nun diverse Vereine und die VHS untergebracht. Im Obergeschoss befindet sich ein großer Festsaal. Er wird auch für Caterings bei Veranstaltungen genutzt und kann für Trauungen gebucht werden. Im Untergeschoss befindet sich das „Wohnzimmercafé“, das für die Öffentlichkeit zugänglich ist und während der Öffnungszeiten der Bücherei von den Leserinnen und Lesern als Büchercafé genutzt werden kann. Über das komplette Erdgeschoss des historischen Altbaus und einen Teil des Untergeschosses verteilen sich die Räume der Bücherei.

Mitte Januar 2023 hat die Bücherei Bruckmühl ihre neuen Räume in der „Kulturmühle“ für die Leser*innen eröffnet.

Im Eingangsbereich befindet sich die Theke mit einem zusätzlichen Schalter zur München-Ticket-Ausgabe für die Bürgerinnen und Bürger.

Im Erdgeschoss sind Kinderbereich, Belletristik und Hörbücher untergebracht.  In der Kinderecke kann auf einem kleinen, aber gut eingepassten Podest geschmökert und vorgelesen werden.

Eine Besonderheit und Schmuckstück ist die alte Mauer, die Hörbücher und Belletristik trennen. Diese wurde aus dem alten Originalgebäude abgebaut und in der neuen Bibliothek wiederaufgebaut.

Im Untergeschoss befindet sich ein extra Raum für Jugendliche. Der Raum ist mit einem Bildschirm und einer Spielkonsole ausgestattet und kann außer für Gaming auch für die Vorführung von Bilderbuchkinos genutzt werden. Des Weiteren gibt es einen Kreativbereich, der zum Spielen, Lernen und für Workshops genutzt wird. Außerdem sind im Untergeschoss DVDs, Musik-CDs und Konsolenspiele untergebracht. Die „Zeitschriftenlounge“ lädt zum Schmökern in Zeitschriften vor Ort ein.

Zur Bücherei gehört auch ein Innenhof, der bei schönem Wetter zum Lesen einlädt und für Workshops im Freien (z.B. ein Hochbeet gestalten) genutzt werden kann.

Zum Bibliotheksporträt

Top