Beiträge

Offizieller Start des gemeinsamen Verbundkataloges BNE

Das BNE ist ein Zusammenschluss von sieben Bibliotheken aus dem Landkreis Ebersberg.

BNE Büchereinetzwerk Ebersberg Logo

BNE Büchereinetzwerk Ebersberg Logo

Der Schirmherr des Büchereinetzwerks Ebersberg (BNE), Landrat Robert Niedergesäß, freut sich nach den Wiedereröffnungen der Bibliotheken im Mai, nun auch den offiziellen Start des gemeinsamen Verbundkataloges zum 01. Juli 2020 zu verkünden.

„Ich freue mich, dass das BNE die Empfehlung zur Kooperation, Vernetzung und Verbundlösung von Bibliotheken aller Trägerschaften des Bayrischen Bibliotheksplans von 2016 vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst immer weiterentwickelt und nun einen weiteren Erfolg mit dem Start des Verbundkataloges verzeichnen kann“.

Das BNE ist ein Zusammenschluss von sieben Bibliotheken aus dem Landkreis Ebersberg (Stadtbücherei Ebersberg, Stadtbücherei Grafing, Gemeindebücherei Kirchseeon, Gemeindebücherei Markt Schwaben, Gemeindebücherei Poing, Gemeindebücherei Vaterstetten und Gemeindebücherei Zorneding).

Diese hatten sich 2017 zusammengeschlossen, mit dem Ziel durch Kooperationen allen Leser*innen im Landkreis mehr Angebote zur Verfügung zu stellen. Eines dieser Ziele - ein gemeinsamer Verbundkatalog - kann nun, nach einer eingehenden Testphase, im Juli an den Start gehen.

In dem gemeinsamen Verbundkatalog können die Leser*innen der teilnehmenden Büchereien in den Buchbeständen recherchieren. Falls ein Wunschbuch nicht in der Heimatbücherei vorhanden ist, kann dieses bequem im Internet über den Verbundkatalog bestellt werden.

Dieser Service ist für jeden, der einen gültigen Leserausweis einer der beteiligten Bibliotheken besitzt, möglich. Pro bestelltem Buch wird (wie bei einer Fernleihe) eine Gebühr von 2,50 Euro fällig. Derzeit können über die BNE-Leihe nur Buchbestände bezogen werden. Neuerwerbungen werden erst nach 60 Tagen dafür freigeben.

Sobald der bestellte Titel bereit liegt, wird der*die Leser*in von seiner*ihrer Heimatbücherei informiert, wo er*sie das Medium abholen kann. Die Ausleihfrist beträgt 4 Wochen und kann nicht verlängert werden. Die Bearbeitungsgebühr ist bei der Abholung zu entrichten.

Die Bibliotheken des BNE bedanken sich bei der Bildungsregion Ebersberg für die Unterstützung und freuen sich, ihren Leser*innen dieses neue Angebot zu unterbreiten.

Top