Beiträge

Positionspapier des Berufsverbands Information Bibliothek e. V. zur digitalen Situation öffentlicher Bibliotheken

Während des 2. Lockdowns greift ein Positionspapier mit dem Titel #Neuland des BIB die mangelnde digitale Ausstattung öff. Bibliotheken auf.

Obwohl diese Einrichtungen mehr Zulauf als so manch andere kulturelle Einrichtung haben, sieht es mit der digitalen Ausstattung und der Möglichkeit virtuellen Arbeitens häufig schlecht aus.

Neben der Tatsache, dass die Grundlagen für mobiles Arbeiten (z. B. geregelt in Dienstvereinbarungen) häufig fehlen, mangelt es vielfach auch an der entsprechenden Infrastruktur für rechtssicheres und gesundes Arbeiten, an Hard- und Software sowie Knowhow und der adäquaten Unterstützung seitens der Unterhaltsträger mittels Finanzen, Personal und Qualifizierung.

Auf diese Defizite weist das Positionspapier „#Neuland“ hin und nennt klare Forderungen für Mitarbeiter*Innen in Bibliotheken, um deren zukunftsweisende und innovative Arbeitsweise auch weiterhin zu garantieren.

Der Schlusssatz des Positionspapieres lautet:
„Bibliotheken sind bei entsprechender Ausstattung perfekt geeignet, der Garant für die Grundrechte der Bürger*innen auf Bildung und Information sowie eine zentrale Institution für ein gelebtes Miteinander vor Ort zu sein“

Positionspapier zur digitalen Situation öffentlicher Bibliotheken

 

 

Top