Stadtbücherei Altdorf – Spieletreff 60+

Es kommen meist Einzelpersonen, aber auch Paare, Bücherei- und Nichtkunden.Neue Kon­takte sind entstanden und man freut sich aufeinander.

Stadtbücherei Altdorf – Spieletreff 60+ / © Stadtbücherei Altdorf

Stadtbücherei Altdorf – Spieletreff 60+ / © Stadtbücherei Altdorf

Stadtbücherei Altdorf – Spieletreff 60+ / © Stadtbücherei Altdorf

Stadtbücherei Altdorf – Spieletreff 60+ / © Stadtbücherei Altdorf

Stadtbücherei Altdorf – Spieletreff 60+ / © Stadtbücherei Altdorf

Stadtbücherei Altdorf – Spieletreff 60+ / © Stadtbücherei Altdorf

Vorgeschichte

Die Etablierung dieser Veranstaltung ist das Ergebnis verschiedener vorausgegangener Maßnahmen:

Am Beginn stand die Fortbildung „ALTERnative Angebote von Bibliotheken für junge Alte und Se­niorinnen und Senioren“ der Landesfachstelle Nürnberg. Unter den vielen Beispielen, schien der Spielenachmittag schnell und ohne großen – auch personellen – Aufwand realisierbar.

Die Terminplanung

Wichtig war es, einen Termin zu finden, der regelmäßig am gleichen Wochentag möglich sein sollte, um es den Spielerinnen und Spielern einfach zu machen, sich den Termin zu merken und freizuhal­ten. Der Mittwoch-Nachmittag bot sich an, da die meisten Arztpraxen geschlossen haben und somit Arzttermine unsere Zielgruppe nicht von einem Besuch bei uns abhalten würden.

Wir führen den Spielenachmittag seit November 2022 an jedem 2. Mittwoch im Monat jeweils von 14 – 16 Uhr durch. Das Spielgeschehen (ca. 20 – 25 Teilnehmer) fügt sich in den Büchereialltag wäh­rend der Öffnungszeiten als lebhaftes und buntes Ereignis ein.

Werbung

Bevor wir im November 2022 starten konnten, wurde noch kräftig geworben. Örtliche Printmedien wie Tageszeitung sowie das stadteigene Journal „Stadtblick“ wurden für eine Vorstel­lung mit Angabe von Ort, Tag und Uhrzeit genutzt. Hier luden wir auch dazu ein, persönliche Lieb­lingsspiele mitzubringen.
Einen schnell erstellten Flyer - mit eben diesen Informationen - nahm ich zum Besuch der Senio­reneinrichtungen der Stadt Altdorf mit, wo ich diesen auch auslegen durfte.

Angebotene Spiele

Für den Spieletreff 60+ haben wir eigens Spiele eingekauft, die auch nicht für den Verleih zur Verfügung stehen, um diese jederzeit verfügbar zu haben. Als Favoriten haben sich „Rum­myKub“, SKIPBO, eine Spielesammlung sowie „Schafkopfkarten“ herausgestellt. Verfügbare Spiele aus dem Verleih dürfen ebenfalls gerne genutzt werden und auch mitgebrachte Spiele sind öfter im Einsatz; diese bringen wieder eine neue Dynamik in die Nachmittage, da der Besitzer des mitgebrach­ten Spiels dann ja quasi als Spielleiter fungiert.

Lokalitäten

In der Stadtbücherei Altdorf steht eine Bühne. Sonst gerne als gemütlicher Rückzugs­raum für unsere Leserinnen und Leser, z.B. mit Lesestoff und Getränk genutzt, findet hier auch der Spieletreff 60+ statt. Ent­sprechend der angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen wir Tische mit jeweils 4 bis 6 Stühlen auf.

Im Juli 2023 fand (bisher) einmalig in einem nahe gelegenen Park eine Outdoor-Variante des Spiele­treff 60+ statt. Obwohl es sehr heiß war, fanden sich doch 20 Spielerinnen und Spieler unter den Schatten spendenden Bäumen ein. Zusammen spielte man Boccia, Wikinger-Schach, Kricket etc. und es wurde ein fröhli­cher Nachmittag. Eine gewünschte Wiederholung im August ist dann wegen Regens nicht möglich gewesen, man traf sich wie gewohnt wieder „Indoor“.

Anmeldung

Wir notieren persönliche und telefonische Anmeldungen in einer Liste mit Na­men und Telefon-Nr. Beim ersten Spieletreff 60+ waren 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer anwesend, aktuell sind es zwi­schen 20 und 25 Personen (25 ist unsere Obergrenze). Es wurde auch eine Warteliste ergänzt, da es immer mal zu Absagen kommt und dann ein anderer Spieler nachrutschen kann.

Durchführung

Um für die Spieler eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, steht neben dem eige­nen Bereich auf der Bühne auch immer eine kleine gastronomische Versorgung mit Teegebäck, Tee und Wasser zur Verfügung.

Fazit

Der Spieletreff 60+ war von Anfang und ist seitdem sehr erfolgreich. Es kommen überwie­gend Einzelpersonen, aber auch Paare, Bücherei- und Nichtbüchereikunden. Es wurden neue Kon­takte geknüpft und man freut sich aufeinander. Die erfreuliche Rückmeldung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist häufig, wie schön diese Treffen seien und wie dankbar und gerne diese angenommen werden.


Weitere Informationen:

Stadtbücherei Altdorf

Top