Beiträge

Medienpädagogische Tipps, digitales Medienangebot und 3D Drucker im Sondereinsatz in der Stadtbücherei Würzburg

Jeden Tag wird ein kleines Medienprojekt vorgestellt, das der ganzen Familie Spaß macht.

Medien- und Informationskompetenz / © BSB - H.-R. Schulz

Medien- und Informationskompetenz / © BSB - H.-R. Schulz

„Das Coronavirus kann ganz schön nerven, wenn man nur Daheim hockt.“ Das dürfte einigen Eltern und Kindern aus der Seele sprechen. Um hier Abhilfe zu schaffen hat sich die Stadtbücherei eine neue medienpädagogische Online-Reihe einfallen lassen. Seit 29.03. werden täglich Tipps auf deren Blog gepostet. Jeden Tag wird ein kleines Medienprojekt vorgestellt, das der ganzen Familie Spaß macht.

Die Zielgruppe ist unterschiedlich, manche Vorschläge sind für Kleinere, andere für Größere. Einige Ideen sind schnell ausprobiert, andere brauchen Geduld, Übung und Zeit.

Es geht um Games selber machen, Filme drehen, tolle Trickfilme getalten, Hörrätsel kreieren, Bilderbücher selber machen, interaktive Geschichten schreiben und viel mehr. Intention ist, dass die Mitmachenden kreativ werden, Spaß haben, etwas gemeinsam tun und die Ergebnisse evtl. sogar mit anderen teilen.

Gesammelt können die veröffentlichten Tipps unter der Kategorie Medienpädagogik angeschaut werden.
Um keinen Tipp zu verpassen, empfiehlt die Stadtbücherei, die sozialen Kanäle (Hashtag #tododahoam) zu abonnieren oder regelmäßig in den Blog zu schauen.
Die Aktion soll so lange andauern, bis der Bibliotheksbetrieb geschlossen bleibt.

Aber damit nicht genug. Die Ausleihe physischer Medien ist momentan zwar nicht möglich, dafür aber können E-Books, E-Audios und E-Magazines unter www.e-medien-franken.de ausgeliehen werden. Für Büchereiausweisinhaber*innen entstehen dafür keine Extrakosten. Und wer noch keine Bibliothekskarte besitzt, bekommt diese derzeit auf einfachem Wege online.

Weitere Regelungen in Würzburg

Natürlich stehen die Mitarbeitenden für Fragen per E-Mail zur Verfügung. Via Blog, Facebook, Twitter und Instagram informiert die Stadtbücherei zudem über vielfältige Angebote, die Anregungen für die Zeit zu Hause geben. Gepostet werden Beschäftigungsmöglichkeiten während der schulfreien Zeit für Grund- und Vorschulkinder oder gestreamte Autorenlesungen und Musikangebote im Netz.

Auch der 3D Drucker der Stadtbücherei ist im Dauereinsatz, um Leben zu retten:  für eine Aktion der Koordinierungsgruppe Katastrophenschutz und Stadtjugendring fertigt er Gesichtsschilder für pflegende Menschen, damit diese sich schützen können.

Weiterführende Links:

www.e-medien-franken.de

Blog der Stadtbücherei Würzburg (Medienpädagogik)

Youtube-Kanal

Top