Beiträge

Total Digital! Lesen und Erzählen mit digitalen Medien – vorläufig letzte Frist und aktualisierte Projektliste

Die vorläufig letzte Einreichungsfrist für Projektförderung ist der 31. Oktober 2021.

Logo Total Digital! / © dbv

Logo Total Digital! / © dbv

Das dbv-Konzept „Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien” ist ein Projekt des Deutschen Bibliotheksverbands e. V. (dbv) im Rahmen der zweiten Förderphase von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ (2018-2022) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Verteilt über fünf Jahre standen dem dbv in diesem Kontext ca. 5 Mio. Euro für die kulturelle Bildung zur Verfügung. Das Geld wurde eingesetzt, um außerschulische Projekte von lokalen Bündnissen für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren zu unterstützen. Schwerpunkt ist die Leseförderung mit digitalen Medien.

Das Vorgänger-Projekt  „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ startete bereits 2013.

Die vorläufig letzte Einreichungsfrist für Projektförderung ist der 31. Oktober 2021. Anträge werden nach Rücksprache auch außerhalb dieses Termins entgegengenommen.
Das „Total Digital!“-Team freut sich auf große, kleine, analoge, digitale oder hybride Projektvorhaben der digitalen Leseförderung.

Mittlerweile steht auch eine aktualisierte Liste der bislang geförderten Projekte zur Verfügung (Stand: 16.07.2021).

Sieben bayerische Bibliotheken haben sich zu Konzepten inspirieren lassen, die derzeit noch am „Laufen“ sind:

  • Bibliothek Markt Stockstadt: Stockstädter Spürnasen
  • Stadtbibliothek Amberg: Let's play! Digitale Woche
  • Stadtbibliothek Gerolzhofen: Digitale Jugendliteraturjury Gerolzhofen
  • Stadtbücherei Traunstein: Digitale Spielwiese - Abenteuer / Workshops / Kulturacts
  • Stadtbücherei Regensburg: Ein Krimi in Regensburg (Arbeitstitel)
  • Regionalbibliothek Weiden: Film UP! Kreative Buchtrailer selbst geschnitten
  • Münchner Stadtbibliothek: Programmieren mit ScratchJR

Auch die Gemeinde- und Pfarrbücherei Obertraubling ist mit einem aktuellen Projekt „Was auf die Ohren kriegen - Ein Buch wird zu Hörspiel 2021/2“ vertreten.

Insgesamt haben in Bayern seit 2018 ca. 20 Bibliotheken rund 25 digitale Leseförderprojekte bewilligt bekommen.

Die Liste bisheriger Bündnisse kann sehr schön als Ideenpool genutzt werden, auch wenn viele Projekte bereits abgeschlossen sind.

Das erfolgreiche Förderprogramm „Kultur macht stark“ des Bundesbildungsministeriums wird um eine dritte Programmphase (2023-2027) verlängert. Der dbv, der seit dem Startjahr 2013 Partner ist, begrüßt die Verlängerung, für die er sich gemeinsam mit den anderen beteiligten Verbänden und Initiativen stark engagiert hat.

Am 30.07.2021 wurde die neue Förderrichtlinie im Bundesanzeiger veröffentlicht. Das ist die Grundlage für die Förderung außerschulischer Projekte der kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche ab 2023.

Für die sogenannte Förderphase 3 von KUMASTA wird sich auch der dbv wieder als Programmpartner bewerben.

Weitere Informationen:

Website "Total Digital!"

Top