Beiträge

#Twittermarathon und digital-analoge Aktionen am Tag der Bibliotheken

Alle Bibliotheken sind aufgerufen, sich und ihre Arbeit am 24. Oktober in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Tag der Bibliotheken / ©  dbv

Tag der Bibliotheken / © dbv

Alljährlich rückt der „Tag der Bibliotheken” am 24. Oktober diese Einrichtungen in Deutschland ins Licht und macht auf deren vielfältige Angebote neugierig. Der „Tag der Bibliotheken” wurde 1995 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten von der deutschen Literaturkonferenz ausgerufen. Er erinnert an die von Karl Benjamin Preusker (1786-1871) am 24. Oktober 1828 in Großenhain (Sachsen) eingerichtete Schulbibliothek für Lehrer*innen und Schüler*innen, die 1832 nach Preuskers Plan zur ersten deutschen Bürgerbibliothek (Stadtbibliothek) erweitert wurde und unentgeltlich von allen Bürger*innen benutzt werden konnte.
Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) verleiht außerdem am 24. Oktober den Preis Bibliothek des Jahres.

Bibliotheken sind auch 2021 aufgerufen, an diesem Datum oder um diesen Tag herum – denn der 24.10. ist heuer ein Sonntag - Veranstaltungen und Aktionen zu organisieren, egal ob digital oder vor Ort unter den gegebenen Bestimmungen.

Falls Sie es versäumt haben, das Plakat zum Tag der Bibliotheken 2021 zu bestellen, steht Ihnen – auch jetzt noch – die Möglichkeit zur Verfügung, dieses downzuloaden:
www.bibliotheksverband.de/plakate-und-werbemittel

Außerdem sind Bibliotheken aufgerufen, sich an einem sogenannten Twittermarathon zu beteiligen: Rund um den #TagderBibliotheken21 haben Sie Gelegenheit, unter den Hashtags #Twittermarathon #Bibliotheken Lustiges, Kurioses oder Nachdenkliches aus ihrem Arbeitsalltag zu verbreiten.
Die Idee stammt zwar von der Polizei, aber in Bibliotheken geht es bestimmt fast genauso spannend zu. Zeigen Sie um dieses Wochenende herum Präsenz!

Weitere Informationen:

Tag der Bibliotheken (Rubrik des dbv)

Top