Welttag der Poesie am 21. März 2024 und Werbematerialien für Lyrik-Empfehlungen 2024

Bestellungen sind bis zum 31.01.2024 über die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung möglich.

Welttag der Poesie / © BSB - H.-R. Schulz

Welttag der Poesie / © BSB - H.-R. Schulz

Die UNESCO hat im Jahr 2000 den 21. März zum "Welttag der Poesie" ausgerufen. Der Welttag soll an den Stellenwert der Poesie, die Vielfalt des Kulturguts Sprache und die Bedeutung mündlicher Traditionen erinnern. Beispiele für Aktivitäten rund um den Welttag der Poesie sind Lesungen, Autorengespräche, Lyrik-Konzerte, Ausstellungen, gemeinsame Aktionen mit Schulen, Rezitationen lyrischer Werke in Podcasts, Videos uvm.

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung u.a. veröffentlichen jährlich im Rahmen der Leipziger Buchmesse eine Empfehlungsliste von Neuerscheinungen deutschsprachiger und ins Deutsche übersetzter Lyrikbände, die sogenannten Lyrik-Empfehlungen.
Der Deutsche Bibliotheksverband regt an, am oder ab dem 21. März die prämierten Lyrikbände prominent zu präsentieren. Bibliotheken, die sich daran beteiligen, werden auf der Website genannt.

Ab jetzt können Bibliotheken wieder kostenloses Werbematerial für die Lyrik-Empfehlungen 2024 bestellen, die zum Welttag der Poesie am 21.03.2024 veröffentlicht werden. Zum ersten Mal werden in diesem Jahr auch Lyrik-Empfehlungen für Kinder publiziert. Bestellungen sind bis zum 31.01.2024 über die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung möglich.

Aus Anlass des ersten Welttags der Poesie hat die Literaturwerkstatt im Jahr 2000 lyrikline.org eingerichtet. Die Internetplattform bringt die älteste literarische Kunstform, die Poesie, und das jüngste Kommunikationsmedium, das Internet, zusammen. "lyrikline" präsentiert die Gedichte im Originalton, Originaltext und in deutscher Übersetzung.

Weitere Informationen auf der Aktions-Website werden noch folgen.

Aktions-Website mit Bestellformular

Welttag der Poesie (OeBiB.de)

Weltag der Poesie (dbv)

Top