• Start
  • >Bibliotheken
  • >Nachrichten aus Bibliotheken
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Nachrichten aus Bibliotheken

    30.06.10

    Wortschätze heben, Leselust beflügeln

    Buchhändlerin Anette Fuchs
    bei ihrer Buchvorstellung
    (Foto Uwe Kollmorgen)

    Im Rahmen der Aktion "Literacy-Monat 2010 in Bayern", vom Bayerischen Familienministerium erstmals landesweit veranstaltet, fand am 25. März 2010 eine Fortbildung der „Passauer pädagogischen Tage“ mit der Europa-Bücherei der Stadt Passau in Zusammenarbeit mit den Fachberatern für Kindertageseinrichtungen von Stadt und Landkreis Passau, Sabina Brückner und Norbert Bieberstein, statt. 30 Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen und Grundschul-Lehrkräfte aus Stadt und Landkreis Passau kamen zu der Veranstaltung, um sich über das Thema Literacy zu informieren sowie Angebote und Kooperationspartner vor Ort kennenzulernen.

    In ihrem Vortrag „Literacy - eine Aufgabe der Frühförderung“ erläuterte Professorin Karla Müller von der Universität Passau zunächst den inhaltlich breiten Literacy-Begriff:
    Vielfältige frühe Begegnungen mit Erzähl-, Buch- und Schriftkultur, das Vertrautwerden mit gedruckten Texten und Medien, die Stärkung der sprachlichen Ausdrucksfähigkeit mit Hilfe von Bilderbüchern, Erzählungen, Reimen und Hörbüchern, das sind grundlegende Voraussetzungen für das spätere Lesen und Schreiben, das Sprachverständnis und die Sprachfertigkeiten.

    Gunther Mader vom Sankt Michaelsbund Passau und Olivia Kelsch von der Europa-Bücherei stellten verschiedene Angebote der Büchereien an Kindertageseinrichtungen und Grundschulen vor, angefangen beim Bibliotheksführerschein Bibfit bis zu spielerischen Büchereiführungen, Bilderbuchkino oder Bibliotheksrallyes.

    Bücher, die Kindern und Eltern Spaß machen und witzig sind, stellte Anette Fuchs von Buch und Kunst „Kolibri“ vor. Eine Buchausstellung mit empfehlenswerten Kinderbüchern lud zum Schmökern und Kaufen ein. Leseproben aus „Kotzmotz der Zauberer“ und dem Bilderbuch „Kamfu mir helfen“ boten Zuhörgenüsse der besonderen Art.

    Zum Schluss kamen drei „Praktiker“ zu Wort: die ehrenamtlichen Vorlesepaten Karin Brunner, Angela Höpfl-Brunner und Peter Springer. Sie gehen für das Vorlesepaten-Netzwerk der Europa-Bücherei regelmäßig in Kindergärten und Kinderhorte und leisten dort einen großen Beitrag zur Entwicklung von Leselust, nicht zuletzt, indem sie ihre eigene Lesefreude durch das Vorlesen und Erzählen von Geschichten auf die Kinder übertragen. Ihre Erfahrungen und persönlichen Meinungen gaben einen Einblick in die nicht immer ganz leichte Tätigkeit eines Vorlesepaten.

     

    Bibliothek:Europa-Bücherei Passau
    Anschrift:Schießgrabengasse 2
    94032 Passau
    Tel.:08 51 / 92 98 90
    Fax: 08 51/ 3 65 68
    E-Mail:europabuecherei@passau.de
    Ansprechpartner:Olivia Kelsch
    E-Mail:olivia.kelsch@passau.de
    Internet:Homepage der Europa-Bücherei


    Von: Olivia Kelsch

    Mehr Bibliotheksnachrichten über:
    Passau, Europa-Bücherei

    zurück zur Übersicht

    Weitere Nachrichten


    © Bayerische Staatsbibliothek