• Start
  • >Bibliotheken
  • >Nachrichten aus Bibliotheken
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Nachrichten aus Bibliotheken

    27.10.10

    Kulinarische Litera-Tour durch die Nacht unter dem Motto „Bei uns derham“

    Helmut Haberkamm in
    der Feuerwehr: "wuudi
    wenni werd"
    (alle Fotos: Dirk Suchantke)

    "Lichter an" im Herolds-
    berger Bahnhof

    Helmut Haberkamm
    liest in der Schreinerei

    Nachtisch in der Schreinerei

    Fruchtiger Empfang in der
    Diskothek "Union Inn"

    Auch im Jahr 2010 organisierte die Gemeindebücherei wieder eine kulinarische Litera-Tour durch Heroldsberg. Bei der nächtlichen Wanderung zu verschiedenen Plätzen wurde fränkische Küche geboten und der Mundartdichter Helmut Haberkamm veranstaltete eine jeweils passende fränkische Lesung. Die Aktion war mit 40 Teilnehmern ausgebucht. Am 15. Oktober 2010 um 19.00 Uhr begrüßte Frau Hesselbach die Anwesenden mit einer Laugenstange in der Gemeindebücherei Heroldsberg.

    Der erste Halt war der alte Bahnhof , unweit der Bücherei, der seit einigen Jahren geschlossen ist und seiner weiteren Nutzung harrt. Kerzenlichter beleuchteten schummrig die frühere Schalterhalle, wo Helmut Haberkamm die Gruppe erwartete. Der fränkische Mundartdichter lieferte mehrere Stücke zum Thema Bahnhof. Das Bahnhofshotel und die Bahnstrecke im Aischgrund, für die Fahrt zur Schule, entführten in eine vergangene Zeit. Die Story vom Droll, der im falschen Zug bis Werzburch fährt und dort das Lebensglück fand, war eine heitere Bahngeschichte. Den kulinarischen Rahmen der Litera-Tour bildeten hier Brote mit Obatzten und einheimisches Griebenschmalz aus der Metzgerei Prießmann.

    Die zweite Station führte die Teilnehmer zur Sparkasse, die zu nächtlicher Stunde öffnete und wo für alle zur Einstimmung ein Glas Prosecco bereitgehalten wurde. Auch zum Thema Sparkasse schöpfte Herr Haberkamm aus seinen Gedichten und trug den bekannten „fiern Iebergang“ vor, in dem der Herr wohl eine Jacke sucht mit allen unmöglichen Möglichkeiten – verstenners und dem Gschäfdsmoo, der seine Geschäfte macht.

    Am Wasserwerk war der nächste Halt - hier begrüßte Herr Bachhiesl die Besucher. Es gab ausreichend Wasser zu trinken und eine köstliche Kürbissuppe …und zum Thema passende Gedichte zu hören. Z.B. die Geschichte vom „Draum im Audo“ beim Klang der Buckelwale aus dem Bleyer und dem Regen, der auf dem Weg nach Geißelwind die Klamotten durchnässt hat.

    Danach ging die Wanderung den Berg hinauf zur Freiwilligen Feuerwehr in Heroldsberg. In der Fahrzeughalle empfingen der Feuerwehrkommandant und der Vereinsvorstand die Gruppe und informierten über die Feuerwehr. Herr Haberkamm saß auf dem Drehleiterwagen und schimpfte auf fränkisch „wuudi wenni werd“ und lieferte gleich noch die Übersetzung des songs „fire“ ins Fränkische, wobei es ja rein hörtechnisch bei dem Wort nichts zu übersetzen gab. Im geschmückten Saal durften die Teilnehmer ihren Durst mit Zisch oder Wasser löschen und sich mit Leberkäse und Kartoffelsalat stärken.

    Anschließend ging die Wanderung in Richtung Oberer Markt zum Schreiner Schmidt. In der schön dekorierten Werkstatt mit dem Duft nach Holz und Lack gab es einen freundlichen Empfang und Erläuterungen zur Größe und dem Werdegang der Schreinerei. Helmut Haberkamm lieferte mit dem Spruch und dem Gedicht „Des kannsd mach’n wie a Dachdegger“ den Einstieg in das Handwerk. Das Publikum freute es und dazu gab es Zwetschgenbuchteln vom heimischen Bäcker Volland mit Vanillesoße und Kaffee oder Tee.

    Die letzte Runde führte zum Highlight des Abends, zur Diskothek „Union Inn“ der Familie Heckel. Die Besucher bekamen mit Aperol Spritz einen fruchtigen Empfang in echter Diskoatmosphäre und Herr Heckel überzeugte mit Fakten. Das "Union Inn" war die vierte Diskothek Bayerns und besteht seit 40 Jahren. Auch für diesen Ort fand Herr Haberkamm die passenden Gedichte in seiner Sammlung - „Mausgligg“ und einen fränkischen Dialog in einer Diskothek.

     

    Bibliothek:Gemeindebücherei Heroldsberg
    Anschrift:Hauptstr. 104
    90562 Heroldsberg
    Tel.:09 11 / 5 18 57 - 71
    Fax: 09 11 / 5 18 57 - 40
    E-Mail:buecherei@heroldsberg.de
    Ansprechpartner: Brigitte Lindemann-Oberhofer und Marlis Doleschal-Hesselbach
    Internet:Homepage der Gemeindebücherei


    Von: Brigitte Lindemann-Oberhofer

    Mehr Bibliotheksnachrichten über:
    Heroldsberg, Gemeindebücherei

    zurück zur Übersicht

    Weitere Nachrichten


    © Bayerische Staatsbibliothek