• Start
  • >Bibliotheken
  • >Nachrichten aus Bibliotheken
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Nachrichten aus Bibliotheken

    03.02.11

    Wie Farben wirken!

    Bibliotheksleiterin Silvia Fuchs (r.)
    mit Kollegin Carolin Schmuck
    (alle Fotos Doris Glonegger,
    Gestaltung)

    Jugendbereich mit bunten
    Hockern

    Kinderbereich mit Wandbildern

    Lesecafé

    Sachbücher

    Literarische Säule

    Nach 6-wöchiger Renovierungs- und Umbauzeit feierte die Stadtbücherei Nittenau Mitte Januar ihre Wiedereröffnung. Die vor fast 20 Jahren eingerichtete Bibliothek hatte einen gründlichen „Relaunch“ nötig. Die vorhandenen Räumlichkeiten waren für die einzelnen Bestandsgruppen nicht optimal genutzt worden. Das neue Raumkonzept, das Doris Glonegger (Staatliche Landesfachstelle, Außenstelle Regensburg) entwickelt hat, beinhaltet einen Tausch der Räume für Erwachsene mit dem für Kinder und Jugendliche.
    Der Gewölberaum - vorher mit Sachbüchern überfüllt - wirkt nun als Kinderabteilung geräumig und heimelig. Durch die Trennung des Jugendbereichs von der Kinderabteilung konnten die an der Umgestaltung Beteiligten nun zielgruppengerechter einrichten. Besonders die neuen farbigen Wände und die von Schülern gestalteten Wandbilder erzeugen eine fröhliche Atmosphäre. Im großen Bibliotheksraum sind die Regale raumbildend aufgestellt. So entstand genug Fläche sowohl für ein Lesecafé mit pfiffigen Cocktailsesseln als auch für Arbeitsplätze und Internet.
    Die vorhandenen Möbel bekamen Rollen und Stirnseitengitter und konnten weiterverwendet werden. Außerdem wurden neue Medientröge angeschafft. Für jede Abteilung sind in dem Konzept neue, zielgruppengerechte Sitzplätze vorgesehen: Sitzsäcke und Hocker für Jugendliche, Kinderstühle und Vorlesesessel für die Kinder.
    Der Thekenbereich ist nun kleiner und ein raumhoher Materialschrank verbirgt die notwenigen Utensilien. Diese Ergänzungen kosteten 8.000 Euro. Für die dringend notwendigen Renovierungen wie neue Fenster, Fußböden und Beleuchtung investierte die Stadt zusätzlich 30.000 Euro.
    Unterstützung bekommt die Stadtbücherei vom Nittenauer Kulturverein „Spektrum“, der das Projekt "Literarische Säule" initiiert hat. Die Besucher schlagen dafür ihr Lieblingszitat vor. Das "Beste" wird online ausgewählt und ziert dann die Säule in der Raummitte in kalligraphischer Schrift.
    Dem Festakt am Samstagmorgen folgte am Nachmittag ein „Tag der öffentlichen Bücherei“ mit vielen Aktionen. Unter anderem bastelten die Kinder einen Bücherwurm, der jetzt die Kinderabteilung schmückt. Die ersten Benutzer haben die Neukonzeption – so meldet es die örtliche Presse – begeistert aufgenommen. Sie lobten dabei vor allem das neue Lesecafé, die ansprechende Farbgestaltung und die Helligkeit der Räume.
    Im nächsten Jahr feiert die Stadtbücherei Nittenau ihr 100-jähriges Bestehen. Sie gehört damit zu den ältesten öffentlichen Bibliotheken in Bayern.

     

    Bibliothek:Stadtbücherei Nittenau
    Anschrift:Marktplatz 3
    93149 Nittenau
    Tel.:0 94 36 / 90 27 30
    Fax: 0 94 36 / 90 27 30
    E-Mail:buecherei@nittenau.de
    Ansprechpartner:Silvia Fuchs
    Internet:Homepage der Stadtbücherei


    Von: Dietmar Wild

    Mehr Bibliotheksnachrichten über:
    Nittenau, Stadtbücherei

    zurück zur Übersicht

    Weitere Nachrichten



    Nittenau, StadtbüchereiWie Farben wirken!03.02.11
    © Bayerische Staatsbibliothek