• Start
  • >Bibliotheken
  • >Nachrichten aus Bibliotheken
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Nachrichten aus Bibliotheken

    05.08.14

    10 Jahre - Ein Haus mit Geschichte, voller Geschichten

    Das Bücherei-Team (Fotos Stadtbücherei Feuchtwangen)

    Außenansicht

    Kinder- und Jugendchor Cantemus

    Leserehrung

    Festrede von Bibliotheksleiterin Kati Voltz

    Neues Logo auf verschiedenen Werbeträgern

    Seit 10 Jahren befindet sich die Stadtbücherei Feuchtwangen (Lkr. Ansbach, Mittelfranken) im Haus Binz, einem der ältesten Bürgerhäuser im Herzen der Altstadt Feuchtwangens. Das liebevoll restaurierte Fachwerkhaus mit Lesecafé und Büchereigarten lädt zum Verweilen und Schmökern ein.

    Am 5. Juli 2014 lud die Stadtbücherei alle Kunden, Kooperationspartner und Unterstützer zum Jubiläumsfest ein. Rund 370 Besucher, darunter Vertreter aus Schulen, Kindergärten, benachbarten Büchereien sowie Sponsoren und viele langjährige Leserinnen und Leser, kamen, um gemeinsam zu feiern.

    Nach den Grußworten des 1. Bürgermeisters Patrick Ruh und der Vorstandsvorsitzenden des Vereins für kulturelle Bildung und Leseförderung in Feuchtwangen e. V., Ruth Reuter, stellte Dr. Klaus Leder seine eigens für diesen Anlass verfasste Dokumentation über die Schwestern Lina und Maria Binz vor. Die Familie Binz hat der Stadt Feuchtwangen das historische Haus vererbt, in dem sie früher einen Kolonialwarenladen betrieb.

    Die Stadtbücherei nahm das Jubiläumsfest zum Anlass, ganz besondere Gäste zu ehren.
    Ein Dankeschön erhielt der erste Kunde, der zur Eröffnung der Stadtbücherei vor 10 Jahren die erste Ausleihe auslöste und bis heute regelmäßig die Stadtbücherei nutzt. Über einen Gutschein für ein gemeinsames Eisessen konnte sich die Familie mit den meisten Ausleihen auf der Leserkarte (ca. 400 Ausleihen pro Jahr) freuen. Der Leser mit den höchsten jährlichen Versäumnisgebühren erhielt einen kleinen Schuldenerlass.

    Nachdem der Kinder- und Jugendchor Cantemus der Stadtbücherei ein gesangliches Geburtstagsgeschenk überbracht hatte, wurden die Preise für die Aktion Mein Lieblingsbuch im Schuhkarton vergeben.

    Auch literarisch gab es für die kleinen und großen Gäste ein vielfältiges Programm: Die Leiterin des Kulturamtes und Autorin, Dr. Maria Wüstenhagen, las aus ihrem Kinderbuch Conrad und der Bamberger Dom vor. Im Bibliotheksgarten lasen Schauspielerinnen und Schauspieler des Teatro infernale schwarzhumorige Kriminalgeschichten für Erwachsene sowie Kindergeschichten für das jüngere Publikum.

    Passend zum diesjährigen Kinderstück der Kreuzgangfestspiele Feuchtwangens konnten die Kinder bei einer Heidi-Rallye durch das Bibliotheksgebäude ihr Wissen zum Kinderbuch von Johanna Spyri testen.

    Großer Andrang schließlich herrschte im Lesecafé, wo Peter Sommer und Reiner Haimerl aus dem Feuchtwanger Museum Sommers Alte Druckerei historische Druckmaschinen aufgebaut hatten.
    Mit beweglichen Lettern konnten die Gäste ihr individuelles Lesezeichen setzen und drucken.

     

    Bibliothek:Stadtbücherei Feuchtwangen
    Anschrift:Webergasse 7
    91555 Feuchtwangen
    Tel.:0 98 52 / 34 56
    Fax: 0 98 52 / 90 80 94
    E-Mail:stadtbuecherei@feuchtwangen.de
    Ansprechpartner:Kati Voltz
    Internet:Homepage der Stadtbücherei


    Von: Kati Voltz

    Mehr Bibliotheksnachrichten über:
    Feuchtwangen, Stadtbücherei

    zurück zur Übersicht

    Weitere Nachrichten



    Feuchtwangen, Stadtbücherei10 Jahre - Ein Haus mit Geschichte, voller Geschichten05.08.14
    © Bayerische Staatsbibliothek