• Start
  • >Bibliotheken
  • >Nachrichten aus Bibliotheken
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Nachrichten aus Bibliotheken

    13.08.14

    Erstmals mehr als 100.000 Entleihungen – das vielfältige Angebot der Bibliothek kommt gut an

    Das Bibliotheksteam von links: Gabriele Weber, Silke Cordt-Mertens, Elke Welzhofer, Dr. Eveline Petraschka, Andrea Körber-Czeguhn
    (Foto Stefanie Grewel)

    © Christine Salfer

    Pullach, ein südlicher Vorort von München, mit ca. 9.600 Einwohnern hat eine historische Marke überschritten: seit Bestehen der Bücherei, dem Jahr 1938, gab es im Zeitraum von Mai 2013 bis April 2014 erstmals mehr als 100.000 Entleihungen. Sicherlich kam vieles zusammen, so dass dieses stolze Ergebnis erreicht werden konnte.

    Die Leiterin Dr. Eveline Petraschka und ihr Team legen Wert auf eine moderne zielgruppen- und nachfrageorientierte Neustrukturierung der Bibliothek. Zu erwähnen sind eine umfangreiche Renovierung der Büchereieinrichtung mit eigener Abteilung "Jugend & Multimedia"(2011), eine neue komfortable Ausleihtheke und Medienrückgabebox (2012), ein gemütliches Lese-Café (2013) sowie diverse zeitgemäße Präsentationsmöbel. Seit einem Jahr ist Pullach auch an der Onleihe angeschlossen. Außerdem achten die Mitarbeiter auf eine konsequente und laufende Bestandserneuerung, die stark auf die Top-Titel im Bereich U und E setzt und diese in größtmöglicher Schnelligkeit bereitstellt. Nicht von ungefähr lautet der Slogan der Bibliothek "Bücher, über die man spricht, einfach schneller lesen mit der Charlotte-Dessecker-Bücherei".

    Die Lesungsreihe "Literatur live" wiederum ist ein Mittel zur Bestandspräsentation und der Öffentlichkeitsarbeit. Eingeladen werden ausschließlich bedeutende Belletristik- und Sachbuchautoren. Zudem hat die Bücherei im Jahr 2014 ein "Internationales Jugendliteratur-Festival" ins Leben gerufen, das auch im Frühjahr 2015 wieder die Stars der einschlägigen Jugendliteratur-Szene präsentieren wird.

    Derzeit gibt es in der Pullacher Bücherei eine Ausstellung mit dem Titel "Schöne neue Welt". Dabei werden Klassiker der Dystopie bzw. Anti-Utopie (eine in der fiktiven Zukunft spielende Erzählung mit oftmals negativem Ausgang) in den Mittelpunkt gerückt, wie Orwells "1984", Huxleys "Brave New World" und Bradburys "Fahrenheit 451", zusammen mit hochaktuellen Top-Titeln wie Dave Eggers "Der Circle" und Hillenbrands "Drohnenland" (ZEIT-Krimi-Bestenliste Platz 2).

    Zum Angebot der Bücherei gehört auch ein lokalhistorischer Medienbestand. Der Bildband „Nachts schlafen die Spione“ kam dieses Jahr neu dazu. Da der Bundesnachrichtendienst von Pullach nach Berlin umzieht, durfte der Fotograf Martin Schlüter letzte Ansichten von Deutschlands geheimnisvollster Behörde erstmals veröffentlichen.

     

    Bibliothek:Charlotte Dessecker Bücherei
    Anschrift:Heilmannstr. 2
    82049 Pullach i. Isartal
    Tel.:0 89 / 74 44 00-11
    Fax: 0 89 / 74 44 00-13
    E-Mail:buecherei@pullach.de
    Ansprechpartner:Dr. Eveline Petraschka
    Internet:Homepage der Charlotte Dessecker Bücherei


    Von: Roswitha Bähr und Eveline Petraschka

    Mehr Bibliotheksnachrichten über:
    Pullach, Charlotte Dessecker Bücherei

    zurück zur Übersicht

    Weitere Nachrichten


    © Bayerische Staatsbibliothek