• Start
  • >Bibliotheken
  • >Nachrichten aus Bibliotheken
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Nachrichten aus Bibliotheken

    03.07.15

    Konzepte für die Flüchtlingsarbeit in Bibliotheken


    Foto: © VHS, Stadt Erlangen

    Auf die besondere Notlage der Flüchtlinge kann gar nicht oft genug hingewiesen werden. Deren Situation sollte nicht nur an besonderen Tagen und Wochen, sondern über das ganze Jahr hinweg präsent sein. Gerade Bibliotheken sind geeignete Einrichtungen, um eine Willkommenskultur für Asylbewerber zu pflegen und Angebote zur Eingliederung zu erstellen. In Erlangen gibt es dazu ein schriftliches Programmpapier, das auch für andere Bibliotheken hilfreich sein kann. Es enthält Überlegungen für eine Bibliotheksführung sowie für einen mehrsprachigen Bestand in Übergangsklassen.

    Bibliotheksführung für Flüchtlinge

    Die Gruppen sind sehr inhomogen, deshalb gibt es kein festes Konzept. Jahrelange Erfahrungen mit Führungen haben gezeigt, dass persönliche Ansprache und situatives Reagieren auf die Bedürfnisse der Menschen am meisten bringen.  

    Deshalb hat zu Beginn jeder Führung die situative Entscheidung darüber, welche Personen oder Gruppen mehr oder weniger Information brauchen, oberste Priorität.  

    Bei der Vorbereitung von Führungen sind folgende Punkte leitend: 

    • Ziel der Führungen: Willkommen vermitteln, Kennenlernen des Hauses und seiner Angebote - wer kann helfen, wen kann ich fragen? 
    • Vorstellung und Klärung: Wer kommt woher? Welche gemeinsame Sprache wird gesprochen? Das ist meist einfaches Deutsch, parallel dazu oft Englisch, manchmal Französisch, bisweilen ist ein Übersetzer dabei  
    • Kennenlernen der Angebote anhand eines Ganges durch die Bibliothek  
    • Bei Interesse: Katalogsuche und Ausleihe - Kennenlernen durch „Learning by doing“  
    • Austeilen der Kurzinformationen in vier Sprachen oder in „Leichter Sprache“  
    • Ausstellen der Bibliotheksausweise für Interessierte

    Ansprechpartnerin: Christine Lenhart, Stadtbibliothek Erlangen, Marktplatz 1, 91054 Erlangen, Tel.: 0 91 31 - 86 16 38


    Mehrsprachiger Bestand für Übergangsklassen

    Außerdem richtet die Stadtbibliothek Erlangen als weitere Maßnahme für Übergangsklassen einen mehrsprachigen Bestand ein. Die Schüler kommen aus der ganzen Welt und haben keine oder nur wenig Deutschkenntnisse. In einer lokalen Mittelschule besucht der Großteil die fünfte und sechste Klassenstufe. Die derzeit 78 Kinder in den Übergangsklassen sprechen 22 Muttersprachen, solange bis ihr Deutsch gut genug ist, sie an einer Erlanger Regelschule zu integrieren.

    Die Stadtbibliothek hat für die Übergangsklassen 100 Bücher in den jeweiligen Muttersprachen angeschafft, die in der Schule als Dauerleihgabe in einem speziell eingerichteten Raum verbleiben und von den Schülern ausgeliehen werden können.

    Gefragt sind die Sprachen Russisch, Türkisch, Italienisch, Rumänisch, Arabisch, Polnisch, Spanisch und Englisch, aber natürlich auch Deutsch in „Leichter Sprache“.

    Die Schüler haben große Freude daran, gefragte Jugendtitel in ihrer Muttersprache (der „Sprache des Herzens“) zu lesen. Über das Lesen wird die Motivation geschaffen, die neue Sprache schnell zu lernen. Die angeschafften Jugendtitel auf Deutsch in "Leichter Sprache" helfen dabei.

    Ansprechpartnerin: Christine Keßler, Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek Erlangen, Marktplatz 1, 91054 Erlangen, Tel.: 0 91 31 - 86 15 34
     
    Weitere Informationen:

    Ankündigung der Interkulturellen Woche auf OeBiB.de
    Interkulturelle Bibliotheksarbeit auf OeBiB.de 
    www.interkulturellebibliothek.de 
    Beitrag im NRW-Blog zum Thema Flüchtlinge
    Willkommen bei Freunden: Bundesprogramm für junge Flüchtlinge

    Bibliothek:Stadtbibliothek Erlangen
    Anschrift:Marktplatz 1
    91054 Erlangen
    Tel.:0 91 31 / 86 - 22 82
    Fax: 0 91 31 / 86 - 24 31
    E-Mail:stadtbibliothek@stadt.erlangen.de
    Ansprechpartner:Christine Lenhart, Christine Keßler
    Internet:Homepage der Stadtbibliothek

     

     



    Von: Konzeptpapier aus Erlangen zur Flüchtlingsarbeit

    Mehr Bibliotheksnachrichten über:
    Erlangen, Stadtbibliothek

    zurück zur Übersicht

    Weitere Nachrichten


    Keine News in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek