• Start
  • >Bibliotheken
  • >Nachrichten aus Bibliotheken
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Mailingliste der ÖBs in Bayern
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Nachrichten aus Bibliotheken

    24.08.17

    50 Jahre – und fast hätt‘s keiner gemerkt!

    Geburtstagstorte (Foto Gisela Lehner)

    Beim Blick in die Ortschronik ist Bürgermeister Peter Münster (seit 2016 im Amt) eher zufällig auf dieses Jubiläum gestoßen. Ein halbes Jahrhundert ist es also her, dass im neuen Rathaus, kurz nach der Einweihung, auch die Gemeindebücherei eröffnet wurde. Die Leitung hat damals Oberlehrer Michael Tyroller übernommen.

    Wohl aus Platzgründen zog die Bücherei bereits im Herbst 1972 in das neu errichtete Nebengebäude der Starzelbachschule in der Parkstraße um. Zwölf Jahre später wurde sie noch einmal umgesiedelt und am 6. Oktober 1994 in ihrem jetzigen Domizil im neuen Gebäude am Johanna-Oppenheimer-Platz 1 eingeweiht.

    Seit der Eröffnung vor 50 Jahren hat sich die Bücherei vielfach gewandelt und immer wieder „verjüngt“, nicht nur räumlich und mit neuem Mobiliar. So wurde eine in den 90er Jahren angegliederte Artothek mangels Nachfrage bald wieder aufgegeben. Neue Medien fanden Aufnahme in den Bestand. Einige Jahre gab es auch Videokassetten auszuleihen, die inzwischen wieder ausgesondert und durch DVDs ersetzt wurden. Den Service für die Benutzer verbesserten die Einführung der EDV und das Internet. Seit Oktober 2012 konnte das Angebot im Onleihe-Verbund der DigiBObb durch digitale Medien erheblich erweitert und aktualisiert werden. Während der Öffnungszeiten steht den Besuchern inzwischen auch kostenfreies WLAN zur Verfügung. Im Frühjahr 2017 erfolgte die Umstellung auf einen für die Nutzer sehr komfortablen Web-OPAC. Dank finanzieller Unterstützung des Freistaates Bayern konnte der dafür benötigte neue Server angeschafft werden.

    Jedenfalls im Jubiläumsjahr klappte es nun endlich mit der Eröffnung der „Buchhaltestelle“ am S-Bahnhof Eichenau. Das lange Warten hat sich gelohnt, denn die gelbe ehemalige Telefonzelle ist ein echter Blickfang und wird rege besucht. Viele Spenden sorgen für eine gute Auswahl. Das Projekt war vom örtlichen Kulturförderverein angeregt worden. Bei der Umsetzung durch die Gemeinde, insbesondere der engagierten Kulturreferentin Celine Lauer, war die Bücherei von Beginn an mit einbezogen. Die Betreuung haben nun überwiegend ehrenamtliche Bücherfreunde übernommen. Erfreulich ist, dass auch für dieses offene Bücherregal von der Staatlichen Landesfachstelle Fördergelder bereitgestellt werden konnten. 

    Bibliothek:Gemeindebücherei Eichenau
    Anschrift:Johanna-Oppenheimer-Platz 1
    82223 Eichenau
    Tel.:+49 8141 82183
    Ansprechpartner:Gisela Lehner
    Internet:Homepage der Gemeindebücherei


    Von: Gisela Lehner

    Mehr Bibliotheksnachrichten über:
    Eichenau, Gemeindebücherei

    zurück zur Übersicht

    Weitere Nachrichten



    Eichenau, Gemeindebücherei 50 Jahre – und fast hätt‘s keiner gemerkt! 24.08.17
    © Bayerische Staatsbibliothek