• Start
  • >Bibliotheken
  • >Bibliotheksporträts
  • >Manching, Bibliothek Markt
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Mailingliste der ÖBs in Bayern
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Bibliotheksporträts

    Bibliothek Markt Manching - Neue kulturelle Ortsmitte

    Außenfassade
    Ausleihtheke
    Blick in den Raum
    Zeitschriften und Zugang zum Eiscafé
    Einweihungstafel

    Größere Bilder in der Bildergalerie!

    Nach knapp zwei Jahren Bauzeit hat der Markt Manching die erste Etappe zu einer neuen Ortsmitte erreicht. Am 20. Juli 2012 wurde dazu in einem Festakt ein neues, attraktives und zentral gelegenes Gebäude eingeweiht. Diese neuen Räumlichkeiten beherbergen die Bibliothek mit einem variablen Veranstaltungsraum, einem Eiscafé sowie Wohnräumen und dienen den Manchinger Bürgern als attraktiver Treffpunkt und moderne Kultureinrichtung. Vor dem optisch hervorstechenden Gebäude lädt eine Art kleine Piazza zum Verweilen ein. Die an der Außenfassade angebrachten bunten Sonnenschutzlamellen stellen Buchrücken dar und sind ein besonderer Blickfang.

    Konzipiert ist die neue Bibliothek vor allem als Bildungseinrichtung für die junge Bevölkerung. Jungen und Mädchen werden bereits im Erdgeschoss mit einem Flugzeugsitzmöbel zwischen der Kinderliteratur zum Lesen verführt. Haben die Eltern mit ihren Kindern die gewünschte Buchauswahl getroffen, können sie in Richtung Eiscafé weitergehen. Unterwegs stoßen sie auf ein Regal, aus dem sie gleich eine Zeitschrift zum Schmökern entnehmen können. Der besondere Clou: Bibliothek und Eiscafé sind lediglich durch eine große gläserne Tür voneinander getrennt, die jedoch jederzeit offen steht. Während der saisonalen Schließzeit des Eiscafés werden die Leser mit Kaffee aus der bibliothekseigenen Kaffeemaschine versorgt.
    Die Kleinen, in deren Bauch noch kein Eis hineinpasst, können sich auf einer Bühne selbst in Szene setzen oder Lesungen lauschen.

    Über eine elegante, dunkel gehaltene Treppe gelangt der Besucher in das erste Obergeschoss. Dort oben beginnt das Reich der Medien für Jugendliche und Erwachsene. Auch hier ist die klare Struktur der Raumgestaltung durch eine übersichtliche Einrichtung maßgebend. Es werden nur wenige Farben verwendet, was die Innenarchitektur in den Hintergrund und die angebotenen Medien in den Vordergrund stellt.

    Im zweiten und letzten Obergeschoss stößt man schließlich auf den Belletristikbereich. Sämtliche Regale sind mit Rollen versehen. So kann das Bibliotheksteam diese allesamt aus dem Raum hinausschieben, wenn dort verschiedenste Veranstaltungen stattfinden sollen. Eine eigens für diese Verwendung geschaffene Akustikdecke sowie die Reduzierung der tragenden Wände auf lediglich eine Säule haben eine attraktive „Location“ entstehen lassen. Im Hinblick auf Veranstaltungen wurde auch ein separater Eingang zum 2. Obergeschoss geschaffen.

    Nun kann die Landesfachstelle dem Team der Bibliothek nur noch alles Gute und viel Erfolg in ihren neuen Räumlichkeiten wünschen!

    Mandy Balthasar

     

    Weiter zu den  Kenndaten

    Weiter zur  Bildergalerie (PDF)

    © Bayerische Staatsbibliothek