• Start
  • >Bibliotheken
  • >Bibliotheksporträts
  • >Oberstdorf, Bibliothek
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Mailingliste der ÖBs in Bayern
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Bibliotheksporträts

    OBERSTDORF BIBLIOTHEK
    Zusammenlegung von öffentlicher Bibliothek und Schulbücherei

    Fassade
    Kinderbereich mit Bergblick
    Raumeindruck
    Theke
    Schulbereich

    © Markt Oberstdorf
    Größere Bilder in der Bildergalerie!

    Zahlreiche Ehrengäste waren am 22. Oktober 2015 ins Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium gekommen, um die Eröffnung der neuen Bibliothek des Marktes Oberstdorf zu feiern. Bürgermeister Laurent Mies erblickte in der gelungenen Verschmelzung von Ortsbücherei und Schulbibliothek ein „neues Glanzstück“ für die Marktgemeinde und bedankte sich bei Ralph Deifel und Ute Palmer-Horn von der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen für beratende Unterstützung und staatliche Förderung. Auch der Leiter des Gymnasiums, OStD Ludwig Haslbeck, lobte die Zusammenführung als „Win-Win-Situation“. Fachstellenleiter Ralph Deifel hob die Rolle der Bibliothek als wichtiger Arbeits- und Kommunikationsort auch in Zeiten des digitalen Wandels hervor. Er bezeichnete die Bibliothek als gelungenes Beispiel für kommunale Bildungskultur und zitierte Altmeister Goethe: „In Bibliotheken fühlt man sich wie in der Gegenwart eines großen Kapitals, das geräuschlos unberechenbare Zinsen spendet."Viele Jahre war die Bibliothek im Souterrain des Oberstdorf Hauses am Prinzregenten-Platz untergebracht. Der zentralen Lage standen jedoch fehlender regelmäßiger Medienetat und geringe Öffnungszeiten gegenüber. Es reiften Überlegungen heran, die öffentliche Bibliothek mit der Schulbibliothek des örtlichen Gertrud-von-le-Fort-Gymnasiums zusammenzulegen. Die Vorteile: eine Erweiterung der Öffnungszeiten, ein angemessener jährlicher Medienetat, ein aktueller und attraktiver Medienbestand und die unkomplizierte Nutzung durch die Schüler des Gymnasiums.

    In den hellen, modernen Räumen des generalsanierten Gymnasiums bietet die neue OBERSTDORF BIBLIOTHEK derzeit rund 11.000 Medieneinheiten an, und das an vier Tagen in der Woche. Sie befindet sich im ersten Obergeschoss der Schule und ist barrierefrei über einen Aufzug erreichbar. Die öffentliche Bücherei hat sowohl von der Straße als auch vom Parkplatz aus gut sichtbar einen eigenen Zugang. Links neben dem Eingang zur Bibliothek befindet sich der Kinderbereich mit einem Blick auf das grandiose Oberstdorfer Bergpanorama. Rechts sind AV-Medien, Romane und Ratgeber untergebracht.
    Über eine Treppe und ebenso mit dem Aufzug erreicht man die Galerie, die den Medien der Schulbücherei zur Verfügung steht. An die Galerie ist ein Arbeitsraum mit technischer Ausstattung wie Beamer und Leinwand für die Schule angeschlossen. 

    Mit dem Umzug in die Schule und der Zusammenlegung der beiden Bibliotheken ist ein Anfang gemacht. Der Bestand der öffentlichen Bücherei ist neu und attraktiv und wurde mit Unterstützung der ekz. bibliotheksservice GmbH aufgebaut. Die eingeführte Bibliothekssoftware und die verwendete Klartextsystematik entsprechen dem aktuellen bibliothekarischen Standard.

    Andrea Scholl, bisherige Leiterin der Schulbibliothek, hat die Verantwortung für beide Büchereien übernommen. Annemarie Lindauer, vormals Leiterin der öffentlichen Bibliothek, ist nach wie vor neben der neuen Kollegin Pia Koch fester Bestandteil des Teams.

    Am bisherigen Standort, im Lesebereich des Oberstdorf Hauses, wird mittels eines Tablets der Zugriff auf den Online-Katalog möglich gemacht und gleichzeitig auf den neuen Standort hingewiesen.  

    Aufgrund der Lage muss die OBERSTDORF BIBLIOTHEK in besonderer Weise die Bürger und Touristen auf sich aufmerksam machen. Denkbar ist vieles: ein Bücherschrank mit Selbstverbuchung am bisherigen Standort, Lesungen und andere Veranstaltungen in den schönen Räumen, Vernetzung mit den anderen Institutionen und Veranstaltungen im Ort.  Im Jahr 2016 steigt Oberstdorf in den eMedienBayern Verbund ein, was Bekanntheit und Attraktivität der Bibliothek weiter steigern wird.

    Oberstdorf (knapp 10.000 Einwohner, Landkreis Oberallgäu) lebt unter anderem vom Wander- und Skitourismus. Der Ort  ist überregional durch die jährliche Vierschanzentournee bekannt.

    Ute Palmer-Horn

     

    Weiter zu den  Kenndaten

    Weiter zur  Bildergalerie Oberstdorf (PDF)

    Materialien

    Bildergalerie Oberstdorf  (PDF)

    Kenndaten

     

     

    © Bayerische Staatsbibliothek