• Start
  • >Bibliotheken
  • >Bibliotheksporträts
  • >Ostheim, Stadtbücherei
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Mailingliste der ÖBs in Bayern
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Bibliotheksporträts

    Ostheim vor der Rhön
    Kirchbergschule wird Stadtbücherei - gelungenes Miteinander von Alt und Neu im restaurierten Gebäude

    Gebäude
    Kinderbücher
    Romane
    Lesesessel
    Sachbücher
    Ausblick

    Größere Bilder in der Bildergalerie!

    Mit dem Einzug in das Gebäude der liebevoll restaurierten ehemaligen Kirchbergschule und der Neueröffnung am 09. September 2011 endete für die Stadtbücherei das langjährige Provisorium in den Baracken eines ehemaligen Kindergartens am Ortsrand. Das neue Domizil in der Ortsmitte gegenüber der historischen Kirchenburg teilt sich die Bibliothek mit dem Tourismusbüro der Stadt Ostheim (3.510 Einwohner). Die Bücherei belegt das Erdgeschoss im Hochparterre und den ersten Stock im mittleren Hauptteil des Gebäudes. Der große Ausstellungsraum im Dachgeschoß wird von beiden Einrichtungen in gegenseitiger Absprache als Veranstaltungsraum genutzt.

    Gleich neben dem Eingang, gegenüber der Verbuchung, haben die Kleinkinder ihre Krabbelecke mit den Bilderbüchern, die in Holzmodulen übersichtlich angeboten werden. Dahinter ist eine Spielburg sichtbar, in der die etwas größeren Kinder ihre Abenteuer erleben oder einfach nur ruhig lesen können. Die beiden Internetplätze im Kinderbereich dienen der Orientierung im Katalog und der Informationsvermittlung. Kuschelige Sitzsäcke zwischen den eng aufgestellten Regalen sorgen für bunte Farbtupfer und laden zu entspannten Lesereisen mit der Kraft der Phantasie ein.

    Das für die Möblierung verwendete ekz-Regal Modell R 7 wirkt mit seinen lichtgrauen Stahlrahmen und den hellen Buchefachböden freundlich und unauffällig. In den historischen Räumen mit niedriger Deckenhöhe sind die modernen Regale so zurückhaltend, dass der übersichtliche Raumeindruck nicht verloren geht. Zu diesem offenen und einladenden Raumgefühl trägt auch die freitragende Verbindungstreppe in der Mittelachse der Bücherei bei, die von der Kinderbuchabteilung im Erdgeschoß zu den Romanen und Sachbüchern im 1. Stock führt. Das helle Holz der Treppenstufen harmoniert dabei angenehm mit den mächtigen dunklen Deckenbalken, die bei der Renovierung frei gelegt und erhalten werden konnten. Für die Büchereieinrichtung wurde ein staatlicher Zuschuss von 11.000 Euro durch die Staatliche Landesfachstelle gegeben. Die Gesamtkosten der Sanierung in dem denkmalgeschützten Haus betrugen 1,41 Millionen Euro.

    Vom Romanbestand im ersten Stock aus hat der Betrachter einen herrlichen Blick auf die Kirchenburg und kann sich ins Mittelalter zurück versetzt fühlen. Als Kontrast dazu vermittelt das moderne Regalsystem und der neben den Romanen untergebrachte, umfangreiche und aktuelle Sachbuchbestand den Bezug zu den Anforderungen der Gegenwart, für die die Bibliothek gut gewappnet ist. Ein Blick in die Statistik zeigt: Mit einem Bestand von 12.164 Medien erreichte die Stadtbücherei Ostheim vor der Rhön schon im Jahr 2010, noch in der alten Unterkunft also, bei 5,6fachem Umsatz hervorragende 67.828 Entleihungen.

    Der mit einem bequemen Sofa ausgestattete Zeitschriftenlesenraum bietet eine einladende Rückzugsmöglichkeit und als Besonderheit ein Sichtfenster auf die hinter Glas geschützte alte Wandbemalung. Das architektonische Schmückstück des von Architekt Dag Schröder, Schweinfurt, erneuerten Bibliotheksgebäudes aber ist das als Hintereingang genutzte, reich bemalte historische Treppenhaus. Noch eine Besonderheit: Die Stadtbibliothek Ostheim vor der Rhön dürfte im weiten Umkreis die einzige Bibliothek sein, die in diesem aufwändig renovierten Treppenhaus über einen gut erhaltenen Schweinestall verfügt. Allerdings dient dieser nur noch kunsthistorischen Interessen und wird nicht zur Präsentation von Literatur genutzt.

    Die Stadtbücherei Ostheim vor der Rhön hat mit ihrem neuen Domizil, zwar nicht an Regalfläche, aber deutlich an Zentralität, moderner Ausstattung, Leseplätzen, Bürofläche, sowie Kooperations- und Veranstaltungsmöglichkeiten gewonnen.

    Stephan Niemeyer

     

    Weiter zu den  Kenndaten

    Weiter zur Bildergalerie Ostheim  (PDF)

    Materialien

    Bildergalerie Ostheim 

    (PDF)

    Kenndaten

     

     

    © Bayerische Staatsbibliothek