• Start
  • >Fachinformation
  • >Bestandsaufbau
  • >Medientipps
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Mailingliste der ÖBs in Bayern
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Medientipps

    My Sweet Pepper Land

    © Rapid Eye Movies HE

    Western auf Kurdisch Saleem, Hiner [Reg.]: My Sweet Pepper Land

    Dieser fantastisch schöne Film entführt die Zuschauer ins "wilde Kurdistan". In einem Dorf in Iraks Norden, im Grenzgebiet zu Iran und Türkei, treffen zwei Personen aufeinander, die dort zwar freiwillig sind, jedoch beide nicht  akzeptiert werden: die (unverheiratete) Dorfschullehrerin Govend und der ehemalige Freiheitskämpfer Baran, dem die Büroarbeit in der Stadt zu langweilig wurde, jetzt polizeilicher Ermittler. Die beiden Außenseiter müssen sich mit dem örtlichen Clanchef Aziz Aga auseinandersetzen, der unumschränkt herrscht und sein Geld mit Schmuggel verdient. Aga sieht in der gebildeten jungen Frau eine Gefahr für die klassische, männlich dominierte Dorfgemeinschaft, den Polizisten versucht er erst zu bestechen, dann einzuschüchtern, da er seine Geschäfte bedroht sieht.

    Und hier haben wir das klassische Setting eines Westerns: ein neuer Sheriff tritt gegen den lokalen Großgrundbesitzer/Viehbaron und seinen Schlägertrupp an, um Recht und Gesetz durchzusetzen, hat gegen die Übermacht eigentlich keine Chance, gewinnt aber aufgrund seiner Integrität und Gewitztheit den Kampf für sich. Nebenbei spielt eine schöne Dame eine weitere Hauptrolle. Gedeutet wird der Film vielfach als Parabel auf die Zustände in den autonomen Kurdenregionen, wo die Befreiung von der Diktatur zwar die Städte modernisiert hat, aber die ländlichen Gebiete noch lange nicht in der Moderne angekommen sind.

    Wie das nun in der rauen Landschaft, in den ärmlichen Verhältnissen filmisch umgesetzt wird, mit teilweise groteskem Witz, immer aber mit Augenzwinkern und einer Bewusstheit für die Genreregeln, das ist großartig anzuschauen. Das geniale Zusammenwirken von Bild und Musik, Story und Schauspielern garantiert einen abenteuerlichen, aber nicht zu aufregenden Fernsehabend aus einer für uns exotischen Welt.


    (Jörg Weinreich, Leiter der Stadtbibliothek Bayreuth)

     

    Dieser Medientipp erschien zuerst als "Medientipp des Monats" auf der Website der Stadtbibliothek Bayreuth.

     

    My sweet Pepper Land
     / Regie: Hiner Saleem. Drehb.: Antoine Lacomblez ... Kamera: Pascal Auffrey. Darst.: Kormaz Arslan ; Golshifteh Farahani ; Suat Usta ... - Paris : AGAT Films & Cie. … (Vertrieb: Köln : Rapid Eye Movies HE), 2014. - 1 DVD-Video (Regionalcode 2, 87 Min.) : farb., PAL, Dolby Digital 5.1 ; 12 cm + Beih. - Orig.: Frankreich, Deutschland, Kurdistan, 2013
    Einheitssacht.: My Sweet Pepper Land <dt.>
    Sprache: dt. - Untertitel: dt. - Extras: tba & Kinotrailer. - FSK: ab 12 freigegeben
    EAN 4260017065690 : EUR 14,95 [freier Pr.]

     

     

    Alle Medientipps der Mediengruppe bzw. des Rezensenten:
    DVDs
    Weinreich, Jörg

    zurück zur Übersicht

    Aktuelle Medientipps



    DVDs

    Western auf Kurdisch

    Saleem, Hiner [Reg.] My Sweet Pepper Land
    © Bayerische Staatsbibliothek