• Start
  • >Fachinformation
  • >Bestandsaufbau
  • >Medientipps
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Mailingliste der ÖBs in Bayern
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Medientipps

    Cover Amani, sieh nicht zurueck

    Ein berührendes Kinderbuch über Flucht und Neuanfang Holle, Katrin: Amani, sieh nicht zurück

    Resultierend aus dem Projekt „Crossing-Lifelines”, erstellten Schüler der Fachoberschule/Berufsoberschule Schwandorf und der Berufsschule Schwandorf ein berührendes Kinderbuch, welches zum 1. Dezember 2016 in einem Regensburger Verlag erschienen ist. Bei diesem Projekt geht es darum, Jugendliche mit Migrationshintergrund mit deutschen Jugendlichen, Unternehmern aus der Umgebung und Fachleuten, wie zum Beispiel Lehrern und Sozialpädagogen, zusammenzubringen. Aus den Erlebnissen zehn geflüchteter Jugendlicher und zahlreichen Workshops ist mit Hilfe der Texterin Katrin Holle nun die Geschichte von Amani entstanden.

    Begegnungen, Verständnis und Freundschaft sind die wichtigsten Elemente zur Integration von Menschen, die vor Krieg und Gewalt fliehen. Diese zu vermitteln, ist die Hauptintension dieses reich illustrierten, in deutscher und arabischer Schrift verfassten Kinderbuches.  

    Amani lebt gemeinsam mit ihren Eltern in einem kleinen syrischen Dorf, sie geht gerne in die Schule, schmust mit ihrer Katze Gadia oder spielt Fußball mit ihrem Freund Binan. Der Krieg war weit weg. Irgendwann war er doch da. Die Kinder sitzen bei einem Flugzeugangriff  verängstigt im Keller der Schule, nicht wissend, ob sie ihre Eltern wiedersehen werden. Wieder zuhause, wird Amani  mitten in der Nacht von ihrem Vater geweckt, im Nachthemd und mit Teddy unter dem Arm bricht die Familie auf zu einer gefährlichen Reise. Übergangsweise finden sie Zuflucht in einem Flüchtlingscamp im Libanon. Zusammen mit vielen anderen Menschen muss Amani eine schreckliche Reise auf dem Meer überstehen. Nach vielen Tagen Fußmarsch erreichen sie schließlich einen Zug, der sie nach Deutschland bringt. Dort angekommen, findet die Familie eine Unterkunft in einem Zelt. Amani geht nun wieder in die Schule und es fällt ihr anfänglich sehr schwer, da sie kein Deutsch versteht. Doch da ist Emma, ein rothaariges Mädchen, welches  ihre Freundin wird.

    Ziel der beteiligten Fachleute ist es, an der Universität Regensburg eine zum Buch passende Unterrichtseinheit und ein didaktisches Konzept zu entwerfen.

    Das Buch eignet sich gut für zweisprachige Vorlesestunden in der Bibliothek, Diskussionsrunden in der Schule oder zum gemeinsamen Anschauen mit den eigenen Kindern zuhause.

    Allen Bibliotheken zur Anschaffung empfohlen.

    Auch als e-book erhältlich.


    (Susanne Zacharias)



    Amani, sieh nicht zurück
    / Text: Katrin Holle. Übers.: Abbas Amin. Ill.: Laura Pierquin. – 1. Aufl. – Regensburg : neuDENKEN Media, 2016. – 80 S. : zahlr. Ill. (farb.) ; 21 cm x 30 cm
    ISBN 978-3-944793-77-1  fest geb. : EUR 14,90


    Weitere Informationen:

    Geschichte einer Flucht (onetz.de)

    Amani soll viele Freunde finden (mittelbayerische.de)

     

     

    Alle Medientipps der Mediengruppe bzw. des Rezensenten:
    Kinder- und Jugendliteratur
    Zacharias, Susanne

    zurück zur Übersicht

    Aktuelle Medientipps



    Kinder- und Jugendliteratur

    Ein berührendes Kinderbuch über Flucht und Neuanfang

    Holle, Katrin Amani, sieh nicht zurück
    © Bayerische Staatsbibliothek