• Start
  • >Fachinformation
  • >IT und Internet
  • >Internetauftritt
  • >Einrichtung in Kürze
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Internetauftritt

    Einrichtung in Kürze

     

    Das Gerüst für eine Website besteht aus einem oder mehreren Quelltexten – üblicherweise in Hypertext Markup Language (HTML) erstellt - und den dazu gehörigen Ordnern. Diese enthalten die Grafiken, Bilder und andere Textdokumente, auf die vom Quelltext mittels Hyperlinks verwiesen wird.

    Anleitungen zum Erstellen von Webseiten gibt es unzählige, unter den Online-Texten herausragend ist mit Sicherheit SELFHTML.

     

    Anstatt den gesamten Quelltext selbst zu verfassen, kann auch mit den verschiedensten HTML-Editor-Programmen gearbeitet werden, diese unterstützen die Eingabe bis hin zum What-You-See-Is-What-You-Get-Modus (oft auch abgekürzt als WYSIWYG). Neben kommerziellen Produkten gibt es auch eine größere Menge an Shareware- oder kostenlosen Open-Source-Produkten wie zum Beispiel das Editor-Projekt KompoZer.

    Ist das Hochladen (Upload) der erstellten Site auf einen Server nicht bereits in den Editor eingebunden, benötigt man weitere Software, wie zum Beispiel einen FTP-Client. Wird für den Upload eine sichere Internetverbindung verlangt, kann auch noch ein SSL-Client hinzukommen.

     

    Noch einfacher ist die Erstellung eigener Webseiten mit vorgefertigten und im begrenzten Rahmen auch selbst konfigurierbaren Bestandteilen. Diese Art der Erstellung beruht auf einem bereits vorprogrammierten Gerüst, einem Content Management System (CMS), in das sich Inhalte verhältnismäßig einfach einpflegen lassen. Viele Internet-Provider stellen so einen Website-Bausatz einschließlich des dazu gehörigen Webspaces zur Verfügung. Besteht bereits eine kommunale Website, so bietet es sich an, die Bibliothek dort zu präsentieren. Auch etliche Internetkataloge erlauben neben dem eigentlichen Katalogmodul die Gestaltung von zusätzlichen Seiten, die mit statischen (Adressangaben) oder dynamischen (aktuelle Veranstaltungstipps) Inhalten gefüllt werden können. Interaktive Inhalte lassen sich mit Online-Diensten von Anbietern Sozialer Netzwerke sehr einfach kreieren. Für sehr kleine Bibliotheken mit motiviertem Personal ist es sogar denkbar, solch einen Account als wichtigsten Auftritt im Internet auszubauen.

    Erheblich mehr Freiheiten, aber dafür auch einen hohen Einarbeitungsaufwand, verschafft ein CMS, das auf die eigenen Bedürfnisse hin eingerichtet wurde. Als Beispiel können die Webseiten der Bayerischen Staatsbibliothek (inklusive den Pages der Landesfachstelle) dienen, die mit dem frei erhältlichen CMS-System TYPO3 erstellt wurden. Weitere bekannte kostenlose Web-Content-Management-Syteme sind Joomla, WordPress (nicht zu verwechseln mit dem Bloghoster wordpress.com) und Drupal.

    Links

    Tutorial Website einrichten (Netzwerk Bibliothek)

    SELFHTML (Online-Anleitung zur Erstellung von Internetseiten)

    KompoZer (HTML-Editor)

    Drupal (CMS-System)

    Joomla (CMS-System)

    TYPO3 (CMS-System)

    WordPress (CMS-System)

    Meldungen zu IT und Internet


    TOMMI Deutscher Kindersoftwarepreis

    Die Sieger 2018 15.10.18

    "E-Medien in der Bibliothek - mein gutes Recht!"

    Aktualisiertes Anschreiben an die Politik 07.09.18

    "Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien"

    Webinar: Von der Idee zum Projektantrag am Beispiel von "Total Digital!" 05.09.18

    Netzwerk Bibliothek

    Neue Website und aktueller Stand 27.04.18
    © Bayerische Staatsbibliothek