• Start
  • >Fachinformation
  • >IT und Internet
  • >Internetauftritt
  • >Technische Grundlagen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Mailingliste der ÖBs in Bayern
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Internetauftritt

    Technische Grundlagen

    Eine Website (auch Webpräsenz oder Internetauftritt) besteht aus mehreren, durch eine einheitliche Navigation miteinander verbundenen Webpages (auch Internetseiten), die Informationen in Form von Texten, Bildern, Links usw. enthalten. Ursprünglich wurde nur die erste Einstiegsseite auch als Homepage bezeichnet, mittlerweile wird dieser Begriff fast schon synonym zur gesamten Website verwendet.

    Technisch gesehen handelt es sich bei einer Website um Dateien, die in ihrer einfachsten Form in der Programmiersprache HTML (Hypertext Markup Language) abgefasst sind. In diese Struktur sind dann weitere Dokumente wie zum Beispiel Bilddateien eingebunden.

    Provider

    Damit eine Website von anderen Nutzern gesehen werden kann, müssen Programmcode und andere Dateien physikalisch auf einem großen Rechner (Server) zum Abruf vorgehalten werden, diesen Vorgang nennt man Hosting. In den seltensten Fällen übernimmt eine Bibliothek diese Dienstleistung selbst, sie mietet die Speicherkapazität (Webspace) bei einem Internetprovider. Die Angebote hierbei variieren; je nachdem wie umfangreich eine Website ist, wie hoch der Datenverkehr (Traffic) ausfällt und welche Serviceleistungen zusätzlich gewünscht werden (Datensicherung, Virenschutz, Support-Anfragen etc.). In vielen Fällen übernimmt die Trägerorganisation einer Bibliothek dieses Hosting selbst. 

    Domain

    In der Regel bekommen deutsche Internetseiten die Adressendung (Top-Level-Domain) „.de". Nach dem Dienstleister, der die Speicherkapazität (Webspace) für die Website übernimmt, wird der zweite Teil einer Internetadresse benannt: Zum Beispiel ist die Bayerische Staatsbibliothek der Host für die Internetseiten der Landesfachstelle. Die sogenannte Second-Level Domain ist also „bsb-muenchen.de". Die Landesfachstelle als Abteilung der Bayerischen Staatsbibliothek bekommt jedoch eine eigene Unter-Site mit der Sub-Level Domain „lfs.bsb-muenchen.de". Damit diese leichter zu merken ist, wurde zusätzlich ein „Alias" als „sprechende Domain" eingerichtet: „oebib.de". Das „www" am Anfang einer Internetadresse steht für World Wide Web und kennzeichnet das zu verwendende Hypertextsystem; andere Systeme sind zum Beispiel E-Mail oder IRC (Internet Relay Chat). Diese eindeutigen Angaben zum Abruf einer Internetseite werden oft auch als URL (Uniform Resource Locator) bezeichnet.

    Netzwerk-Protokolle

    Die Übertragung der Inhalte benötigt ein einheitliches Netzwerkprotokoll. Dieses regelt, wie Daten zwischen verschiedenen Rechnern ausgetauscht werden; die gängigsten sind dabei HTTP (Hypertext Transfer Protocol) und FTP (File Transfer Protocol).

    Browser

    Zur Darstellung von Website-Inhalten dienen spezielle Softwareprogramme, die Internetbrowser. Zu den bekanntesten Browsern gehören Firefox (Mozilla Foundation), Internet Explorer (Microsoft) und Safari (Apple), verhältnismäßig neu ist dagegen Google Chrome (Google).

     

    Meldungen zu IT und Internet


    IT und Internet

    Bibliotheksportal im neuen Design online 10.01.18

    TOMMI Deutscher Kindersoftwarepreis

    Die Sieger 2017 17.10.17

    Literaturförderung

    Fünf Jahre Literaturportal Bayern 01.08.17

    Bibliothekspolitik

    Bibliotheks-Twitter-Chat "BIBChatDE" 26.05.17
    © Bayerische Staatsbibliothek