• Start
  • >Fachinformation
  • >Zielgruppen
  • >"Generation Plus"
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Mailingliste der ÖBs in Bayern
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Zielgruppen

    "Generation Plus"

    Alterspyramide Deutschland 2010; LennyWikidata (creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de)

    Demographische Entwicklung und Bibliotheken

    Die demographische Entwicklung in Deutschland ist schon seit Jahren in aller Munde, vor allem die Zunahme der älteren Bevölkerung und die Abnahme der jüngeren Menschen sind ein Trend, der auch Bibliotheken betrifft. 

    In dem Datenreport „Deutschland im demographischen Wandel 2030“ der Bertelsmann Stiftung, der sich mit der prognostizierten Bevölkerungsentwicklung von 2009 bis 2030 beschäftigt, ist Bayern zwar das einzige Bundesland, dessen Bevölkerung zunehmen wird (+0,8 %). Die Veränderung der Bevölkerungszahlen geht allerdings mit deutlichen Verschiebungen in der Altersstruktur einher.

    Lt. Datenreport wird in Zukunft vor allem die betagte Bevölkerung Bayerns zunehmen. Dabei soll die Anzahl der 65- bis 79-Jährigen um 30,7 % und die der ab 80-Jährigen sogar um 63,6 % steigen; der Frauenanteil in der Gruppe 80plus ist verhältnismäßig hoch. Die Zahl der Kinder und besonders der Jugendlichen hingegen nimmt ab (16-18 Jahre um über 20 %). 

    Allerdings sind bezüglich der voraussichtlichen Entwicklung der Bevölkerung starke regionale Unterschiede zu erwarten. Großstädte wie Ingolstadt und München werden profitieren, Städte wie Hof, Bayreuth und Coburg verlieren. Sehr Starke Verluste verzeichnen die Landkreise Hof, Kronach, Wunsiedel; Dachau, Erding, Freising und München hingegen werden zunehmen.
    Besonders hoch wird der Anteil der Menschen über 65 Jahren in den Landkreisen Bad Kissingen und Selb sein, die Großstädte sind weniger betroffen.

    Wichtig für die unterschiedlichen Regionen, Städte und Gemeinden in Bayern ist es deswegen, die jeweilige individuelle demografische Situation in den Blick zu nehmen. Unter www.wegweiser-kommune.de beispielsweise kann man sich auf den eigenen Ort zugeschnittene Statistiken anzeigen lassen.
    Auch die Fragen, zu welchem Demographietyp die Heimatgemeinde gehört und welche Handlungsansätze sich daraus ableiten lassen, kann über diese Linkadresse eruiert werden: www.wegweiser-kommune.de/demographietypen

    Natürlich haben die Prognosen Auswirkungen auf das öffentliche Bibliothekswesen. Geht die Tendenz dahin, dass die Bevölkerung Bayerns in Zukunft einen höheren Anteil von Rentnern und Hochbetagten aufweisen wird, so ist es wichtig, mit den Angeboten der Bibliothek darauf zu reagieren. Wenn Bibliotheken ihre individuellen Prognosen kennen, ist es möglich, sich auf diese Veränderungen einzustellen.

    Dabei erweist es sich als sinnvoll, die inhomogene Zielgruppe der Senioren etwas differenzierter zu betrachten. Um dieser Vielfalt Rechnung zu tragen, wird hier die Bezeichnung "Generation Plus" gewählt.

    Bibliotheken sollten nach passenden Kooperationspartnern Ausschau halten, angefangen von der Kommune oder dem Landkreis, bis hin zu Altenheimen.

    Das Medienangebot und die Präsentation sollten auf die Zielgruppe zugeschnitten sein und Barrierefreiheit gewährleistet sein. Außerdem sollten Serviceleistungen, Online-Angebote, Veranstaltungen und vor allem Mitmachaktivitäten, die auf das Potenzial der oft noch agilen Senioren zurückgreifen, hinzukommen.

    Nicht zuletzt müssen die Senioren-Angebote bei der Zielgruppe und in der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden.

    In dieser Rubrik "Generation Plus" finden Sie kurze Einführungen und Materialien zu den genannten Aspekten. So wollen wir Ihnen helfen, angemessen auf den demografischen Wandel zu reagieren. (rj, tg)

    Materialien

    Länderbericht Bayern (Bertelsmann Stiftung, 2011)
    Dr. Dirk Wissen: Als Bibliothek dem demografischen Wandel begegnen (Bayerischer Bibliothekstag Rosenheim 2014; PDF)
    Bibliotheksangebote für Ältere Ergebnisse einer Umfrage bei Bibliotheken im Regierungsbezirk Freiburg, 2008 (PDF)
    Bibliothek 55+: wie fange ich's an? Handreichung der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen Baden-Württemberg, 2007 (PDF)
    Bibliotheksarbeit für Senioren: Eine Arbeitshilfe für öffentliche Bibliotheken (Büchereizentrale Niedersachsen)
    Senioren in der öffentlichen Bibliothek : Bibliothekarische Konzepte mit einem Ausblick auf die Praxis der Stadtbibliothek Eisenach (FH Köln, 2009)
    Hauke, Petra [Hrsg.]: "Challenge accepted!" (Medientipp: Bibliotheken und demografischer Wandel ; 2014)



    Links

    Überblick

    Bibliotheksarbeit für Senioren Überblick (Büchereizentrale Niedersachsen)
    Ältere Leserinnen und Leser (Bibliotheksportal)
    www.wissensdurstig.de: Bildungsdatenbank "55+" - Tagungen, Kurse, Vorträge, Sportgruppen, E-Learning-Angebote, berufliche Weiterbildungsangebote
    Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend / Rubrik Ältere Menschen
    Bibliothek des Deutschen Zentrums für Altersfragen
    Gudrun Kulzer /Bibcon (Consulting zum Thema Demografischer Wandel)

    Stichwort Senioren - Literatur aus der Fachbibliothek der LFS


    Demografie

    Bibliotheksarbeit für Senioren Hintergrundwissen/Demografie (Büchereizentrale Niedersachsen)
    www.wegweiser-kommune.de Prognosen zur künftigen Altersstruktur, aufgeschlüsselt nach Gemeinden (ein Projekt der Bertelsmann Stiftung)
    Demografischer Wandel in Bayern (Bayr. Landesamt f. Statistik u. Datenverarb.)
    Demografie-Spiegel für bayerische Gemeinden (s.o.)
    Demografischer Wandel in Bayern (Bayer. Staatsmin. f. Arbeit u. Soziales, Familie u. Integration)

    Meldungen zu Zielgruppen


    Interkulturelle Bibliotheksarbeit

    Interreligiöser Kalender 2018 10.01.18

    Interkulturelle Bibliotheksarbeit

    Neues Plakat - Bibliotheksangebote für alle #bib4all 28.08.17

    Interkulturelle Bibliotheksarbeit

    „Vielfalt verbindet“ – Motto der Interkulturellen Woche 2017 10.04.17

    Interkulturelle Bibliotheksarbeit

    Kalender mit Gedenk- und Feiertagen quer durch die Weltreligionen 27.01.17
    © Bayerische Staatsbibliothek