Sommerferien-Leseclub

Ganz entspannt und freiwillig nehmen Kinder und Jugendliche in den Ferien ein Buch zur Hand. Dieser Traum vieler Eltern, Lehrkräfte und Bibliotheksmitarbeitenden ist bereits in vielen Städten und Gemeinden in Erfüllung gegangen. Und er könnte schon bald auch bei Ihnen Realität werden!

Der "Sommerferien-Leseclub in Bayern" wird konzipiert von der Staatlichen Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen und veranstaltet von den teilnehmenden öffentlichen Bibliotheken in Bayern. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Bibliotheksverbandes e. V. , die Werbematerialien werden vom Bibliotheksverband Mittel- und Oberfranken e. V. vertrieben.

Lesen was geht 2024

Leitfaden

Leitfaden Sommerferien-Leseclub 2024 (pdf) (Stand: Februar 2024)

 

Wenn Sie auch dieses Jahr (wieder) mit dabei sein wollen, können Sie sich bis zum 12.04.2024 per Mail anmelden.

Bis zu diesem Zeitpunkt können Sie auch die Werbematerialien  online bestellen, sobald der Webshop des Bibliotheksverbandes Mittel- und Oberfranken ab 1. März wieder öffnet.
Haben Sie noch Restbestände vom Vorjahr, können diese weiterhin verwendet werden.

Der Sommerferien-Leseclub findet natürlich während der bayerischen Sommerferien (29. Juli bis 09. September 2024) statt. Den genauen Zeitraum können Sie aber in diesem Rahmen selbst festlegen (z.B. Start eine Woche vor und Ende eine Woche nach den Sommerferien, damit auch Kinder und Jugendliche, die in den Ferien wegfahren, daran teilnehmen können).

Hauptzielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 8 oder Kinder und Jugendliche von 6 bis 15 Jahren. Letztlich entscheidet die Bibliothek, für welche Altersstufe(n) sie den Sommerferien-Leseclub anbietet.
 

 

 

Infoveranstaltung für Neueinsteiger & Ergebnisse des Profi-Workshops

Infoveranstaltung für Neueinsteiger:

Am 27. Februar 2024 findet für alle Bibliotheken, die sich erstmals bei dem Sommerferien-Leseclub beteiligen oder das Konzept kennenlernen wollen, wieder eine Infoveranstaltung statt. Merken Sie sich den Termin gerne vor. Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit für diese Online-Veranstaltung finden Sie im Fortbildungskalender
 

Ergebnisse des Profi-Workshops:

Bei dem Online-Workshop am 7.12.2023 tauschten 12 Bibliotheken unterschiedlicher Größe aus ganz Bayern ihre Erfahrungen mit der Landesfachstelle aus und überlegten, ob und wie der Sommerferien-Leseclub weiterentwickelt werden sollte. In allen Bibliotheken gab es eine hohe Beteiligung, wie ja auch die Auswertung der zurückgemeldeten Zahlen belegt. An der inzwischen bayernweit bekannten Wortmarke „Sommerferien-Leseclub in Bayern“ soll unbedingt festgehalten werden, das Motto „Lesen was geht“ könnte aber geändert oder erweitert werden, z.B. in „Lesen was geht … und  mehr!“

Da die Challenges sehr gut genutzt und häufig durchgeführt wurden, soll der große Bedarf an neuen Challenges in einem Ideenpool auf der Website zur Verfügung gestellt werden, der sich aus den Vorschlägen der Bibliotheken speist. Weitere Challenges soll es auf der Aktionswebsite geben.
Auch weitere Vorschläge für peppige und erfolgreiche Begleitveranstaltungen sollen gesammelt werden, mit Angaben zum Alter der Zielgruppe, Teilnehmerzahl, Kosten und Personalaufwand.

Mit der Neukonzipierung des Sommerferien-Leseclubs wurde vor 2 Jahren auch in Bayern die Möglichkeit geschaffen, dass auch Teams (z.B. innerhalb der Familie oder im Freundeskreis) teilnehmen können. In Erlangen wurde dies mit großem Erfolg praktiziert, und durch die Verteilung von Oscars für das schönste Sommer-Journal, die schönste Pinwand, der beste Storycheck oder Club-steckbrief wurden auch die kreativen Leistungen prämiert. Anderswo wurde z.B. die fleißigste Grundschulklasse mit einem Wanderpokal ausgezeichnet.

Die Aktions-Website www.sommerferien-leseclub.de wird noch nicht so gut genutzt, wie sie es sicherlich verdient hätte. Von Vorteil wäre, allen Jugendlichen schon bei der Anmeldung zum Sommerferien-Leseclub ihr Profil (Deckname und Zugangscode) mitzugeben. Dieser wird benötigt, um neben den frei zugänglichen Inhalten auch die Möglichkeit zu nutzen, Storychecks online auszufüllen und sich diese bei Bedarf auch auszudrucken. Bei der Vorstellung des Sommerferien-Leseclubs in der Schule oder bei einer Eröffnungsveranstaltung könnte gezielt auch die Aktionswebsite beworben werden. Überlegt wird, für die bayernweit besten und kreativsten Beiträge eine Belohnung auszusetzen.

Um den bisweilen auch gegensätzlichen Wünschen entgegen zu kommen, sollen weitere Seiten fürs Stempeln, Storychecks oder für Teams nicht im Heft abgedruckt, sondern als Druckvorlagen zur Verfügung gestellt werden. Immer wieder gibt es Klagen über die zu gut oder zu schlecht klebenden Aufkleber, mit denen die zunächst nur für den Sommerferien-Leseclub reservierten Bücher gekennzeichnet werden. Dazu kam ein guter Tipp, der überzeugend klingt: Statt Aufkleber zu verwenden, könnten besser SFLC-Lesezeichen in die Bücher eingelegt werden, die dann im Buch verbleiben. Sollten welche verloren gehen oder sollen weitere Bücher gekennzeichnet werden, können einfach nochmals neue Lesezeichen eingelegt werden.

Melden Sie uns gerne Ihre Meinung zu den Vorschlägen per E-Mail an  sommerferien-leseclub@bsb-muenchen.de

Interaktive Website

Mit der neuen Aktionswebseite können die Jugendlichen dort abgeholt werden, wo sie gerne sind, und motiviert werden, sich selbst einzubringen. Sie kann dabei Leseanreize schaffen, Lesehorizonte erweitern, Medienkompetenz steigern und digitalen Austausch in einem geschützten Rahmen bieten.

Auf der Website können sich die Jugendlichen erstmal einen Überblick über den Sommerferien-Leseclub verschaffen und unter "Aktuelles" z.B. das Comic-Tutorial von Paul Paetzel anschauen. Es sind außerdem die teilnehmenden Bibliotheken auflistet, sodass man nachschauen kann, ob die eigene Bibliothek mitmacht. Bei Challenges sind jeweils eine ausgewählte Reihe an Medientipps unserer Redaktion vorgestellt, um Leseanreize zu schaffen.

Die Jugendlichen können bei der Anmeldung zum Sommerferien-Leseclub von ihrer Bibliothek einen Profilzugang für die Aktionswebsite bekommen, um Bewertungen der von ihnen gelesenen Medien, die sogenannten  Story-Checks, zu veröffentlichen (nachdem sie von uns gegengelesen worden sind) und die Medientipps der Challenges kommentieren zu können. 

www.sommerferien-leseclub.de (Website für Ihre teilnehmenden Kinder und Jugendliche)

Unsere Profile sind automatisch generierte Nutzeraccounts,

  • aus Tierarten und Zahlen, wie z.B. Ameisenbär100, Clownfisch132, Buchfink233, Delfin456, Dackel566, Engelshai113, Elefant566, Grizzly445, Hummel533, Königspinguin, Laternenfisch888, Pferd563, Giraffe166, Polarfuchs655, Schäferhund616,  Sterntaucher334, Zebrafink452

oder

  • aus Objekten, Figuren, Fabelwesen, Farben, Adjektiven oder Dingen und Zahlen: Donner452, Erdbeere455, Gelb122, Insel111, Kokos552, Freitag122, Hexe544, Unsterblich143, Magie122, Mutig456, Sonnenblume345, Superheld577, Monster465, Musik456, Wolke678.

Wie läuft es ab? Sie schreiben eine Email an  unsere Projektemailadresse und und bestellen Ihre Wunschanzahl an Profilen und und geben an, wieviele Profile und welche Profilart (Tiere oder Objekte) Sie wünschen. Sie erhalten von uns kostenfrei eine Exceltabelle von Profilen und dabei eine ausführliche Einführung. Bei der Anmeldung geben Sie ein Profil, also einen Nutzeraccount samt dazugehörigem Passwort, heraus, den das Clubmitglied in sein Sommer-Journal eintragen kann. 

 

Downloads und Praxis-Beispiele

Vorlagen zum Download für Werbematerialien und zur individialusierung des Sommerferien-Leseclub, ebenso nachahmenswerte Beispiele aus der Praxis finden Sie auf separaten Unterseiten:

Vorlagen und Downloads

Tipps und Praxisbeispiele

Titelauswahl

Die Titelauswahl soll attraktive und neue Bücher bzw. Medien enthalten und möglichst vielen Kindern und Jugendlichen einen Leseanreiz bieten. Dafür wird eine Vorschlagsliste mit Neuerscheinungen zur Verfügung gestellt, die sich an unterschiedlichen Interessen und Lesefähigkeiten der Kinder und Jugendlichen orientiert. Neben Erzählungen und Romanen kommen auch erzählende Sachbücher in Frage. Die Bücher können (z.B. bei Ihrem regionalen Bibliotheksverband) neu angeschafft werden.

Büchereien in rein kommunaler Trägerschaft können für diese „Maßnahme für den Bestandsaufbau“ bei der  Staatlichen Landesfachstelle eine Förderung beantragen. Bitte stellen Sie den Antrag dafür bis spätestens 15. Mai 2024.

Büchereien in kirchlicher Trägerschaft finden die Formulare für die Zuschuss- und Projektmittelanträge 2024 (folgen in Kürze) auf der Webseite des Michaelsbundes. Auf der Webseite finden Sie ebenfalls Medienlisten im Shop.

Natürlich können auch geeignete schon vorhandene Titel und neu gekaufte Titel außerhalb der Liste verwendet werden.

 

Medientipps zu den Challenges 2024 (pdf) (folgen in Kürze)

Titelliste Junior 2024 (pdf) (folgen in Kürze)

Titelliste Teens 2024 (pdf) (folgen in Kürze)

Bayernweiter Sonderpreis


Um die Attraktivität des Leseclubs insbesondere bei den Jugendlichen zu steigern, wollen wir die interaktive Aktionswebseite www.sommerferien-leseclub.de stärker in den Mittelpunkt rücken.

Deshalb haben wir einen einmaligen Sonderpreis bayernweit ausgelobt, der dankenswerterweise vom Europa-Park gestiftet wurde: Unter den Lesern mit den eifrigsten und besten Online-Story-Checks verlosen wir zentral einen Familien-Aufenthalt (für 2 Erwachsene und 2 Kinder): Der Gewinn beinhaltet eine Übernachtung in einer urigen Blockhütte des Europa-Park Camp-Resorts mit Frühstück sowie 2-Tages-Eintritte in den Europa-Park mit seinen über 100 Attraktionen und Shows für die ganze Familie.

Wer den Preis gewonnen hat, verraten wir am 5. September 2024 auf der Aktionswebsite! Mit den Lesezeichen, die bei der Anmeldung verteilt werden, wird für die Beteiligung an der interaktiven Aktionswebsite geworben. Außerdem wird darüber auf der Website selbst berichtet und Sie können mit dem zum Download zur Verfügung gestellten Plakat darüber informieren. 

Unterstützen Sie die durch die Website ermöglichten interaktiven Komponenten des Sommerferien-Leseclubs, indem Sie schon bei der Anmeldung die anonymen Profile an die Jugendlichen verteilen und diese in die Sommer-Journale eintragen lassen. Zur Gewährung des Jugendschutzes erfolgt die interaktive Nutzung der Website anonym und die geschriebenen Texte und Story-Checks werden vor der Veröffentlichung gegengelesen.  

 

Werbematerialien

Die Werbematerialen werden vom Bibliotheksverband Mittel- und Oberfranken e.V.  vertrieben. Es können vorkonfektionierte Pakete (für 100 Teilnehmende), halbe Pakete und als Extrapacks auch alle in den Paketen enthaltenen Materialien wie Plakate, Urkunden, Sommer-Journale und Lesezeichen getrennt bestellt werden. Wir verzichten in diesem Jahr auf Buchaufkleber und Stickerbögen. Stattdessen sollen die Lesezeichen in die Bücher eingelegt werden, die exclusiv für die Teilnehmenden am Sommerferien-Leseclub zur Verfügung stehen. Außerdem sollen alle neuen Clubmitglieder bei der Anmeldung ein Lesezeichen erhalten, auf deren Rückseite mit dem bayernweit ausgelobten einmaligen Sonderpreis für die Aktions-Website geworben wird.  

Bestellungen sind nur im Webshop des Bibliotheksverbandes Mfr/Ofr möglich, der ab 1.3. bis 12.4.2024 für Sie geöffnet ist.

Die Reste der Werbematerialien von 2023 können auch in diesem Jahr noch verwendet werden.

Die Neugestaltung der Werbematerialien und der SFLC-Website wurden gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Detailansicht aller Werbematerialien (pdf)

Ansprechpartnerin:

Rebecca Jacoby
E-Mail: rebecca.jacoby@bsb-muenchen.de

Allgemein
E-Mail: sommerferien-leseclub@bsb-muenchen.de

Top