Überblick

Die bayerische Bibliothekslandschaft

Die bayerische Bibliothekslandschaft besteht aus einem dichten, vielfältig strukturierten Netz von Bibliotheken unterschiedlicher Größe, Funktion und Aufgabenstellung.

Die knapp 1 800 öffentlichen bayerischen Bibliotheken in kommunaler und kirchlicher Trägerschaft sind ein wichtiger Teil der Kultur- und Bildungsinfrastruktur des Freistaates, wenn es um folgende Ziele geht:

  • Leseförderung
  • Informationsvermittlung
  • die Sicherung des freien Zugangs zu Informationsquellen
  • Literaturförderung
  • Unterstützung des lebenslangen Lernens

Dazu arbeiten Bibliotheken eng mit Schulen und anderen Kultur- und Bildungseinrichtungen zusammen.

Die öffentlichen Bibliotheken sind hinsichtlich Gestaltung und Ausstattung der kommunalpolitischen Willensbildung unterworfen. 

Bibliothekspolitisches Handeln umfasst die Gesamtheit aller Aktivitäten zur Vorbereitung, Formulierung und Beeinflussung von Entscheidungen in Bezug auf die Entwicklung und Zukunftssicherung von Bibliotheken. Die Akteure sind neben den Bibliotheksträgern (Kommunen, Landkreise, Kirchen) und staatlichen Institutionen (Bayerische Staatsbibliothek, Staatliche Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen) besonders die bibliothekarischen Verbände und Vereine.

Bibliotheksverbände in Bayern

Bayerischer Bibliotheksverband (BBV)

Der Bayerische Bibliotheksverband e. V., Landesverband im Deutschen Bibliotheksverband (BBV) ist eine Interessenvertretung des Bibliotheks- und Informationswesens in Bayern. Er hat die Aufgabe, das Bibliotheks- und Informationswesen im Land zu fördern, das Verständnis für seine Bedeutung und Erfordernisse zu vertiefen, die Kooperation der betreffenden Einrichtungen zu verbessern und gemeinsame Sachfragen zu behandeln. Bei seiner Tätigkeit arbeitet der BBV eng mit dem Bundesverband, den bibliothekarischen Berufsverbänden und anderen Organisationen zusammen.

Insbesondere

  • informiert der BBV die Öffentlichkeit über wichtige Ereignisse im regionalen Bibliotheks- und  Informationswesen
  • setzt sich der BBV bei den zuständigen Gremien und Behörden für die Stärkung des bayerischen Bibliothekswesens ein
  • wirbt der BBV für das Buch und das Lesen als unentbehrliche Grundlage für Wissenschaft, Bildung und Information
  • unterstützt der BBV den Einsatz von zeitgemäßen Informationstechniken und Organisationsformen und fördert die spartenübergreifende Kooperation von Bibliotheken und anderen Informationseinrichtungen.

Seine Ziele erreicht der BBV vor allem durch

  • intensive Öffentlichkeitsarbeit
  • werbewirksame Präsentationen und Aktionen
  • Informations-, Fortbildungs- und sonstige Tagungen
  • Gespräche, Gutachten, Briefe, Untersuchungen und Publikationen.

Mitglieder im BBV als Institutionenverband sind öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken, Landkreise als Bibliotheksträger und andere Fachinstitutionen.

Aktivitäten:

Bayerischer Bibliothekstag (alle 2 Jahre)

Mitgliederforum (alle 2 Jahre im Wechsel mit dem Bayerischen Bibliothekstag)

Weitere Informationen und Vorstand

 

Regionale Bibliotheksverbände und –dienstleister

In einigen Regierungsbezirken Bayerns arbeiten regionale Bibliotheksverbände als kommunale Zweckverbände. Zu ihren Aufgaben und Leistungen gehören

  • Ausleihfertige Bearbeitung von Büchern und anderen Medien
  • Vertrieb von Büchern und anderen Medien an Bibliotheken
  • Informationen zum Bestandsaufbau über wichtige Neuerscheinungen
  • Organisation von Wanderausstellungen
  • Sponsoring von bibliothekarischen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen
  • Bibliothekspolitische Initiativen auf regionaler Ebene

Bibliotheksverband Mittel- und Oberfranken e. V.


Praterstr. 16
90429 Nürnberg
Telefon: +49 911 27966-0
Fax: +49 911 279 66-22

E-Mail: verband@bibver.de
Internet: www.bibver.de

 

Bibliotheksverband Oberbayern e. V.

 

Franz-Brombach-Str. 11
85435 Erding
Telefon: +49 8122 945599-5
Fax: +49 8122 945599-6

E-Mail: bibverb@aol.com
Internet: www.infobvo.de

 

Bibliotheksservice Unterfranken

 

Schöningh Buchhandlungen GmbH & Co. KG
Franziskanerplatz 4
97070 Würzburg
Telefon: +49 931 3098-141 (Free Call: +49 800 30981000)
Fax: +49 931 3098-144 (Free Fax: +49 800 30981001)

E-Mail: bibliotheken@schoeningh-buch.de
Internet: www.schoeningh-buch.de/themenlisten
(Bibliotheksdienstleister)

 

Berufsverband Information Bibliothek e. V. (BIB), Landesgruppe Bayern

Der BIB  ist ein Personalverband für alle Beschäftigten in Bibliotheken und Informationseinrichtungen sowie Studierende und Auszubildende der entsprechenden Fachrichtungen.

Weitere Informationen: BIB Landesgruppe Bayern

St. Michaelsbund, Landesverband Bayern e. V.

Der St. Michaelsbund mit Sitz in München unterhält eine Landesfachstelle der katholischen Büchereiarbeit, die ihre Mitgliedsbibliotheken fachlich berät. Der Verband vertritt das katholische öffentliche Büchereiwesen nach außen. Die Landesfachstelle wird von der Bayerischen Bischofskonferenz und vom Verband der Diözesen Deutschlands gefördert.

Weitere Informationen: www.st-michaelsbund.de/

Bibliothekspolitik in Deutschland

Überregionale Verbände und Einrichtungen - Kurzbeschreibung auf dem Bibliotheksportal

Deutscher Bibliotheksverband e.V. (dbv)

Spezielle Fragen:

Bibliotheksgesetze

Sonntagsöffnung

Vernetzung:

BibChatde – Chat für Bibliotheksinteressierte an jedem ersten Montagabend im Monat

Netzwerk Bibliothek

Weitere Informationen

Verbände International (Bibliotheksportal)

Think global – Act local: Bibliotheken als gesellschaftliche Akteure vor Ort im internationalen Kontext
Barbara Lison, Direktorin Stadtbibliothek Bremen, IFLA President-Elect 2019 - 2021 bei der Fachkonferenz der Bibliotheksfachstellen in Bad Aibling

Bibliothekspolitik International

Hier ist vor allem der Weltverband International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) wichtig. IFLA President-Elect 2019 – 2021 ist Barbara Lison, Direktorin der Stadtbibliothek Bremen.

Ein wichtiges IFLA-Projekt ist die Agenda 2030.

 

Top