• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    Deutscher Computerspielpreis 2012 und
    LARA – Der Deutsche Games Award 2012

    08.06.12

    Phantastische Welten

    Im Rahmen der Deutschen Gamestage wurdenam 26. April 2012 in Berlin in einer Galaveranstaltung mit vielen prominenten Gästen der Deutsche Computerspielpreis und LARA – Der Deutsche Games Award verliehen.

    Der mit 385.000 Euro dotierte Deutsche Computerspielpreis 2012 wird von den Branchenverbänden BIU e.V. und G.A.M.E. e.V. gemeinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann, MdB vergeben. Er soll die Entwicklung innovativer, kulturell und pädagogisch wertvoller Computer- und Videospiele fördern. Ausgewählt werden die Preisträger von einer unabhängigen Jury aus Wissenschaftlern, Vertretern der Medienpädagogik, des Jugendmedienschutzes, der Politik, der Fachpresse und der Spielebranche. Die abwechselnd in Berlin und München vergebene Auszeichnung wurde übrigens als „Ausgewählter Ort 2012“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet.

    Die Gewinner:

    • Bestes Kinderspiel
      The Great Jitters: Pudding Panic
      Entwickler und Publisher: kunst-stoff GmbH, Berlin
    • Bestes Jugendspiel
      Harveys Neue Augen
      Entwickler: Daedalic Entertainment GmbH, Hamburg;
      Publisher: rondomedia GmbH, Mönchengladbach
    • Bestes mobiles Spiel
      Das Verrückte Labyrinth HD
      Entwickler und Publisher: Ravensburger Digital GmbH, München
    • Bestes Serious Game
      Vom fehlenden Fisch – Die geheimnisvolle Welt der Gemälde
      Entwickler und Publisher: Kunsthalle, Bremen
    • Bestes Browsergame
      Drakensang Online
      Entwickler und Publisher: Bigpoint GmbH, Hamburg
    • Bestes Deutsches Spiel
      Crysis 2
      Entwickler: Crytek GmbH, Frankfurt; Publisher: Electronic Arts, Köln
    • Bestes Nachwuchs-Konzept aus Schüler- und Studentenwettbewerb
      About Love, Hate and the other ones
      Entwickler und Publisher: Kunsthochschule, Kassel
    • Sonderpreis Kategorie Browsergame
      TRAUMA
      Entwickler und Publisher: Krystian Majewski, Köln
    • Sonderpreis der Fachjury Nachwuchskonzept
      Pan It!
      Entwickler und Publisher: Frederic Schimmelpfennig, Bad Schwalbach

    Die undotierte Auszeichnung LARA – Der Deutsche Games Award geht auf eine Initiative des Fachmagazins GamesMarkt und G+J Entertainment Media zurück. Ziele der LARA sind, das Image von Computer- und Videospielen in der Öffentlichkeit zu fördern und die kreative Vielfalt des Gesamtangebots hervorzuheben. Neben den Auszeichnungen für Spiele wird die „LARA of Honor“ an eine nationale oder internationale Persönlichkeit verliehen.

    Die Gewinner:

    • LARA - Bestes Internationales Computerspiel
      The Elder Scrolls V
      Skyrim, Bethesda Game Studios / Bethesda Softworks (ZeniMax)
    • LARA - Bestes Internationales Konsolenspiel
      Portal 2
      Valve / Electronic Arts
    • LARA - Bestes Internationales Mobiles Spiel
      Super Mario 3D Land
      Nintendo
    • LARA OF HONOR
      Will Wright - Schöpfer von „SimCity”, „Die Sims” und „Spore” und einer der bekanntesten internationalen Designer von Computerspielen

    Die ausführlichen Begründungen der Jurys sowie eine Bildergalerie erhalten Sie auf den Websites zu den einzelnen Preisen.

    Links:
    Deutscher Computerspielpreis
    LARA – Der Deutsche Games Award 


    Von: Presseinfos Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V.; Matthias Kluge

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Bestandsaufbau
    IT und Internet
    Literatur- und Medienpreise

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine News in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek