• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    Elektronische Medien im Verbund

    17.07.12

    Onleihe Schwaben geht in Betrieb!

    Die Bibliotheksleiter/-innen
    präsentieren in Neu-Ulm ihr
    gemeinsames Logo:
    v. oben l.: A. Graf (Kemp-
    ten), V. Bickel (Kaufbeuren),
    I. Gölitz (Gersthofen),
    I.Rüggenmann (Neu-Ulm),
    B. Schöllhorn (Dillingen)
    v. u. l.: E. Leippert-Kutzner
    (Donauwörth), T. Werthe-
    frongel (Stadtbergen),
    F. Schneider (Memmingen)
    Foto: Stadt Neu-Ulm

    Seit 17. Juli 2012 bieten die Stadtbibliotheken in Dillingen, Donauwörth, Gersthofen, Kaufbeuren, Kempten, Memmingen, Neu-Ulm und Stadtbergen ihren Nutzern E-Books, E-Papers, E-Audios und E-Videos zum Download an. 

    Möglich wurde der neue, innovative Service durch die interkommunale Zusammenarbeit der acht schwäbischen Kommunen. Sie haben sich die Kosten für Medienlizenzen, Homepage, Werbung und Schulung aufgeteilt und ihre Zusammenarbeit vertraglich geregelt. So ist der Medienpool Gemeinschafts-Eigentum und im Medienverbund gelten einheitliche Ausleihstandards. Rund 65.000 € haben die acht Bibliotheken in die neue Technik investiert. Die Landesfachstelle München konnte als koordinierende Stelle gewonnen werden und beteiligt sich an den Kosten durch Zuschüsse aus dem Staatssäckel.

    Aus rund 3.000 Medien können die Mitglieder der Stadtbibliotheken auswählen und die gewünschten Titel für eine bestimmte Zeit auf ihre Computer, E-Book-Reader, Tablets oder Smartphones herunterladen. Das Einzugsgebiet umfasst im Moment rund 280.000 Einwohner mit 32.500 aktiven Bibliotheksnutzern. Das Angebot soll in den folgenden Jahren weiter ausgebaut werden, wobei der Beitritt weiterer schwäbischer Bibliotheken ausdrücklich erwünscht ist. Die Etats für Printmedien wie Bücher, Zeitschriften und Zeitungen, Musik- und Video-DVDs sowie für Spiel- und Lernsoftware werden nicht verkleinert, so dass die Bibliotheksbesucher auch zukünftig ein attraktives und aktuelles Medienangebot in ihren Bibliotheken vorfinden.

    Die elektronische Ausleihe steht rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung. Wer einen gültigen Leseausweis besitzt, kann das zusätzliche Angebot ohne weitere Kosten nutzen. Die Ausleihe erfolgt über das gemeinsame Internetportal www.onleihe-schwaben.de. Das für alle beteiligten Bibliotheken gleiche Design soll die virtuelle Online-Bibliothek auch nach außen als Gemeinschaftsleistung sichtbar machen. Möglich ist die Recherche nach den digitalen Medien natürlich auch über die Internetkataloge (OPACs) der Heimatbibliotheken.

    Welche technischen Voraussetzungen zum Download nötig sind, kann auf den Hilfeseiten des Portals nachgelesen werden. Nicht kompatibel ist Amazon-Kindle, da das ePub Format nicht unterstützt wird und auch für das Betriebssystem Linux ist derzeit keine Version von Adobe Digital Editions verfügbar.

    Inhaltliche Schwerpunkte des Medienpools liegen bei Romanen, Thrillern und Krimis zum Lesen und zum Hören, bei E-Books und E-Audios für Kinder und Jugendliche, sowie bei den Sachthemen Reisen, Beruf, Karriere, EDV und Medizin. Angeboten werden aber auch Zeitungen, Zeitschriften und Magazine wie Süddeutsche Zeitung, FAZ, Spiegel, Wirtschaftswoche oder Handelsblatt.

    Weitere Onleihe-Verbünde in Bayern:
    Biblioload Oberbayern
    Franken-Onleihe
    Onleihe24 Ostbayern


    Von: PM v. 12.07.12, Franz Schneider, Stadtbibliothek Memmingen

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Internet

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine News in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek