• Start
  • >Service
  • >Meldungen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Leseforum Bayern
    Stadtkultur Netzwerk bayerischer Städte e.V.

    Meldungen

    Preis der Leipziger Buchmesse 2013

    21.03.13

    Auszeichnungen für David Wagner, Helmut Böttiger
    und Eva Hesse

    Alle Preisträger 2013 (v.l.): Heinz
    Ickstadt, stellv. für Eva Hesse,
    daneben David Wagner und
    Helmut Böttiger
    Foto: Leipziger Messe GmbH /
    Norman Rembarz

    Zum neunten Mal wurde am 14. März 2013 der Preis der Leipziger Buchmesse in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung vergeben.

    Insgesamt 431 Bücher wurden im Vorfeld von 141 Verlagen eingereicht. Die Jury unter Vorsitz des Journalisten und Literaturkritikers Hubert Winkels nominierte daraus jeweils fünf Autoren bzw. Übersetzer in den drei unterschiedlichen Kategorien:

    David Wagner
    Leben
    Rowohlt Verlag, 2013. – 288 S.
    ISBN: 978-3-498-07371-8 fest geb. 19,95 €
    in der Kategorie Belletristik

    Helmut Böttiger
    Die Gruppe 47. Als die deutsche Literatur Geschichte schrieb
    Deutsche Verlags-Anstalt, 2012. – 480 S.
    ISBN: 978-3-421-04315-3 fest geb. 24,99 €
    in der Kategorie Sachbuch/Essayistik

    Aus dem amerikanischen Englisch von Eva Hesse
    Ezra Pound: Die Cantos
    Arche Literatur Verlag, 2012. – 1.479 S.
    ISBN: 978-3-7160-2654-0 fest geb. 98 €
    in der Kategorie Übersetzung

    Seit 2005 ehrt der Preis der Leipziger Buchmesse herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen und Übersetzungen. Die Summe von insgesamt 45.000 Euro teilen sich die drei Preisträger. Unterstützt wird der Preis vom Freistaat Sachsen und der Stadt Leipzig. Partner ist das Literarische Colloquium Berlin (LCB), Medienpartner sind die Magazine buchjournal und Cicero sowie Deutschlandradio Kultur.

    Zahlreiche Freunde der Leipziger Buchmesse stimmen jährlich online über ihren Favoriten im Rennen um den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik ab. Fünf Nominierte standen zur Auswahl. Klarer Publikumsliebling im Online-Voting ist Anna Weidenholzer mit ihrem Roman „Der Winter tut den Fischen gut". Ihre Erzählung über eine arbeitslose Textilverkäuferin erhielt 38 Prozent der 1.287 Teilnehmerstimmen. Lisa Kränzlers Roman „Nachhinein" erreichte mit 26 Prozent den zweiten Platz.

    Weitere Informationen:
    Preis der Leipziger Buchmesse mit allen Nominierungen
    Preisträger 2012 (Meldung auf OeBiB.de)


    Von: www.preis-der-leipziger-buchmesse.de / fl

    Weitere Meldungen zum Thema:
    Bestandsaufbau
    Literatur- und Medienpreise

    zurück zur Übersicht

    Weitere Meldungen


    Keine News in dieser Ansicht.

    © Bayerische Staatsbibliothek